Schwerpunkte

Datacenter-Ausrüstung

Rack-Switch von Blade Network: Hochleistung für Stromsparer

08. März 2010, 14:36 Uhr   |  Bernd Reder | Kommentar(e)

Rack-Switch von Blade Network: Hochleistung für Stromsparer

Jetzt auch in einer Gleichstrom-Variante verfügbar: der Rack Switch G8124-DC von Blade Network.

Bis zu 35 Prozent weniger Strom benötigten die neuen Versionen des »Rack Switch« von Blade Network Technologies. Die Systeme sind Teil der neuen Unified-Fabric-Architecture des Unternehmens.

Auf Gleichstrom setzt der amerikanische Hersteller Blade Network Technologies bei der neuen Generation seiner 1- und 10-Gigabit-Ethernet-Switches für Datacenter. Die Systeme der Reihe »Blade Rack Switch« arbeiten somit energieeffizienter als vergleichbare Systeme. Laut Blade Network liegt der Stromverbrauch des Rack Switch G8124-DC und des G8000-DC um bis zu 35 Prozent niedriger.

Der G8000-DC ist ein Aggregation-Switch im Format 1 HE. Er verfügt über 48 Gigabit-Ethernet-Anschlüsse und über ein SFP-Modul bis zu vier 10-Gigabit-Ethernet-Interfaces. Der Durchsatz beträgt maximal 176 GBit/s, die Latenzzeit 4,6 µs.

Ebenfalls eine Höheneinheit im Rack belegt der G8124. Er ist auf Umgebungen mit 10 GBit/s abgestimmt. Daher verfügt das System über 24 Ports, die diese Datenraten unterstützen. Auch in diesem Fall kommen Small-Form-Factor-Pluggable-Module zum Einsatz.

Der G8124-DC kostet rund 12.500 Dollar, der G8000-DC an die 5800 Dollar. Beide Systeme sind bereits verfügbar.

Seite 1 von 2

1. Rack-Switch von Blade Network: Hochleistung für Stromsparer
2. Neue Architektur: » Unified-Fabric-Architecture«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Cisco kündigt Zusammenarbeit mit Hewlett-Packard auf
Blade Network entwickelt Blade-Server-Switches auf Basis von »Junos«
Cisco kündigt ersten »Nexus«-Blade-Switch an

Verwandte Artikel

Blade Network Technologies

Datacenter

SAN