Schwerpunkte

Aus für ehemalige Devil

Polnische Muttergesellschaft schließt Action Europe

24. September 2018, 16:58 Uhr   |  Samba Schulte

Polnische Muttergesellschaft schließt Action Europe
© Action Europe

Das Team um Jörg Hasselbach hoffte, den Distributor wieder auf die Erfolgspur zu bringen

Die polnische Muttergesellschaft Action S.A. hat im Zuge ihrer Restrukturierung nun die Liquidation der Braunschweiger Niederlassung Action Europe beschlossen.

Die Action S.A. musste in den letzten Jahren nach einem Streit mit den Finanzbehörden die Restrukturierung unter einem Insolvenzschutzschirm vorantreiben. Die polnische Muttergesellschaft der Action Europe in Braunschweig hat nun in einem Gesellschafterbeschluss vom 24. September 2018 die Liquidation der Action Europe GmbH zum 30. September 2018 beschlossen. Als Grund für die Entscheidung nennt das Unternehmen »die Konsolidierung des Geschäftes der Alleingesellschafterin im Rahmen des laufenden Restrukturierungsverfahrens«. Action werde die Handelstätigkeit mit sofortiger Wirkung einstellen. Im Rahmen der Liquidation sollen sämtliche Verbindlichkeiten des Unternehmens vollständig bezahlt werden. Die Bearbeitung von Gewährleistungsfällen sei durch die Action S.A. sichergestellt, heißt es in der Mitteilung.

Das Braunschweiger Team um Diana Kamphausen und Jörg Hasselbach hat in den vergangenen Jahren daran gearbeitet, wieder an Markterfolge in den vergangenen Zeiten anknüpfen zu können. Von der Restrukturierung in Polen hoffte man, ausgenommen zu sein, da man zuvor bereits selbst umgebaut habe, wie Jörg Hasselbach, Deputy Managing Director beim Braunschweiger Grossisten, gegenüber CRN berichtete. Nun bleibt der Braunschweiger Belegschaft aber nur noch, den Kunden und Geschäftpartnern »für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit« zu danken.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Action Europe

Distribution

IT-Fachhandel