Schwerpunkte

Robuste Notebooks im Mietmodell

Panasonic bietet Toughbook-as-a-Service an

22. Oktober 2018, 10:27 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Panasonic bietet Toughbook-as-a-Service an
© Panasonic

Mit »Toughbook-as-a-Service« startet jetzt auch Panasonic ein zinsloses Mietmodell für seine robusten Mobilgeräte an. Dazu gehören auch End-of-Life-Services wie Abholung, vollständige Datenlöschung und Recycling.

Panasonic bietet ab sofort ein Mietmodell für robuste mobile Endgeräte an. Mit »Toughbook-as-a-Service« (TaaS) können Unternehmen ihre mobil arbeitenden Mitarbeiter ohne Anschaffungskosten mit Notebooks, Tablets oder Handhelds ausstatten. Bei »TaaS« fällt über einen Zeitraum von drei Jahren lediglich eine monatlich Miete an.

Damit springt der japanische Hersteller auf einen Trend auf, der seit einigen Jahren an Fahrt gewinnt. Eine Reihe von Hardware-Herstellern, wie HP und Dell, haben solche Mietmodelle bereits im Angebot (CRN berichtete), die bei Unternehmen immer beliebter werden. Denn sie können die Kosten für die Hardware-Anschaffung längerfristig verteilen. Die Investitionsausgaben für Anlagegüter entfallen, die monatlichen Zahlungen werden als Betriebskosten bilanziert, und so profitieren Unternehmen von einem OPEX- statt CAPEX-basierten Kostenmodell.

Seite 1 von 2

1. Panasonic bietet Toughbook-as-a-Service an
2. Alle Toughbooks plus Zubehör zur Miete

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Hardware mieten statt kaufen
»Wir liefern die Lösungen für das Office der Zukunft«

Verwandte Artikel

Panasonic

Notebook

Convertible