Schwerpunkte

Brummendes Weihnachtsgeschäft

Nikolaus bringt Geschenke für Hunderte Millionen Euro

03. Dezember 2019, 13:03 Uhr   |  dpa

Nikolaus bringt Geschenke für Hunderte Millionen Euro

Verglichen mit dem »Black Friday« oder dem »Cyber Monday« verliert der traditionelle Festtag Nikolaus im Weihnachtsgeschäft an Bedeutung. Aber unwichtig ist er noch lange nicht.

Der Nikolaus wird auch in diesem Jahr in Deutschland wieder Geschenke für Hunderte Millionen Euro bringen. Nach einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Instituts für Handelsforschung im Auftrag des Handelsverbandes Deutschland (HDE) werden die Verbraucher in der Bundesrepublik anlässlich des Festtages am 6. Dezember rund 860 Millionen für Blumen, Geschenke und Süßwaren ausgegeben.

Beschenkt werden der Umfrage zufolge zu Nikolaus vor allem die eigenen Kinder und der Partner oder die Partnerin - hin und wieder auch andere Familienmitglieder oder Kinder im näheren Umfeld. Nur selten gibt es dagegen Präsente für Freunde oder Arbeitskollegen.

Allerdings verliert der Nikolaustag im Zeitalter von Schnäppchen-Events wie dem »Black Friday« oder dem »Cyber Monday« ein wenig an Bedeutung. Nur gut ein Viertel (26,2 Prozent) der Konsumenten plant in diesem Jahr gezielte Ausgaben zu Nikolaus. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr war der Nikolaustag noch für fast ein Drittel der Befragten (31 Prozent) ein Anlass zum Geldausgeben.

Die Konsumenten greifen vor allem für die eigenen Kinder in die Tasche. Für sie werden der Umfrage zufolge durchschnittlich 26 Euro pro Kopf ausgegeben. Für den Partner müssen 21 Euro reichen. Besonders oft wählen Verbraucher Blumen oder kaufen für die Nikolausstiefel Bücher oder Spielwaren. Schoko-Nikoläuse oder andere Süßwaren sind ebenfalls beliebt.

Seite 1 von 2

1. Nikolaus bringt Geschenke für Hunderte Millionen Euro
2. Weihnachtszeit bleibt Umsatzzeit für den Handel

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

dpa

Unterhaltungselektronik