Schwerpunkte

Sanierung von Speedlink

Logistiker übernimmt First Wise und Jöllenbeck

09. Juli 2020, 11:30 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Logistiker übernimmt First Wise und Jöllenbeck
© Zeitfracht

Dominik Wiehage, CEO der Zeitfracht-Gruppe

Die insolvente Zubehörmarke Speedlink wird saniert: Der Berliner Logistikkonzern Zeitfracht übernimmt neben dem Distributor First Wise Media auch den Speedlink-Hersteller Jöllenbeck. Alle 300 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben.

Die Umsatzeinbrüche infolge der Conoakrise hatten Jöllenbeck mit seiner Zubehörmarke Speedlink vor kurzem dazu gezwungen, Insolvenz zu beantragen (CRN berichtete). Jetzt stehen die Zeichen gut, dass es für das niedersächsische Unternehmen weitergeht.
Denn der Berliner Logistikkonzern Zeitfracht übernimmt zum 1. August 2020 die niedersächsische Unternehmensgruppe, zu der neben Speedlink-Hersteller Jöllenbeck auch der Distributor First Wise Media gehört.

Beide Gesellschaften beschäftigen zusammen mehr als 300 Beschäftigte und erwirtschaften einen Jahresumsatz von mehr als 150 Millionen Euro. Beide  hatten aufgrund der Corona-Folgen im Mai 2020 parallel jeweils einen Insolvenzantrag gestellt.
Nur wenige Wochen später konnte der zu dem Zeitpunkt noch vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Tjark Thies von Reimer Rechtsanwälte ein attraktives Übernahmeangebot präsentieren. Dem hat der Gläubigerausschuss am 30. Juni 2020 zugestimmt. Alle 300 Arbeitsplätze der Gruppe sollen erhalten bleiben. »Wir haben im Rekordtempo eine für alle Beteiligten außergewöhnlich gute Lösung gefunden, die auch in Corona-Zeiten niemanden zurücklässt«, so der Insolvenzverwalter und Sanierungsexperte Thies. Gelungen sei dies vor allem auch durch eine allseitig sehr konstruktive, wertschätzende und ergebnisorientierte Verhandlungsführung.
 
Die First Wise Media GmbH beliefert europaweit mehr als 1.800 Online- und Einzelhändler mit Elektronikprodukten von mehr als 30 Markenherstellern. Dazu zählt auch das Computer- und Videospielzubehör der Marke Speedlink, welches die Jöllenbeck GmbH produziert.
 
Die Zeitfracht-Gruppe ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in der dritten Generation mit mehr als 2.700 Mitarbeitern und Hauptsitz in Berlin. Das Unternehmen ist vor allem in der Logistik tätig. Dazu zählt auch Deutschlands größter Buchlogistiker und Buchgroßhändler KNV Zeitfracht.

»Wir freuen uns sehr, mit der Jöllenbeck GmbH und der First Wise Media GmbH zwei Unternehmen zu unserer Gruppe hinzuzugewinnen. Die Geschäftsaktivitäten beider Unternehmen passen perfekt zu jenen der KNV Zeitfracht in der Medienlogistik«, erklärt Dominik Wiehage, CEO der Zeitfracht-Gruppe. »Wir versprechen uns aus dieser Kombination erhebliche Synergien. Beide Firmen sind – ebenso wie Zeitfracht – Familienunternehmen. Daher ergänzen sich auch unsere Unternehmenskulturen perfekt. Vor allem aber freuen wir uns auf 300 neue Kolleginnen und Kollegen, die ich herzlich in der Zeitfracht-Gruppe willkommen heiße«.
 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Dirk Schunk ist neuer Director Business Unit Speedlink
Speedlink will Händlern One-Stop-Shopping bieten
Speedlink-Hersteller Jöllenbeck meldet Insolvenz an

Verwandte Artikel

Speedlink

Zubehör