Schwerpunkte

Media-Saturn-Mutter spart

Keine Dividende bei Ceconomy

17. Dezember 2019, 13:57 Uhr   |  dpa

Keine Dividende bei Ceconomy
© Media Saturn

Die Media Saturn-Zentrale

Um sein Sanierungsprogramm weiter vorantreiben zu können, lässt Ceconomy seine Aktionäre dieses Jahr bei der Dividende erneut leer ausgehen.

Der Handelskonzern Ceconomy will seinen Aktionären in diesem Jahr erneut keine Dividende zahlen. Das Management begründete dies mit dem laufenden Sanierungsprogramm sowie anstehenden Investitionen. Zudem solle das Eigenkapital gestärkt werden, teilte der vor allem durch seine Elektronikhandelsketten Media Markt und Saturn bekannte Konzern am Dienstag in Düsseldorf mit. Bereits im Vorjahr waren die Aktionäre leer ausgegangen.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2018/19 (per 30. September) steigerte Ceconomy den Nettogewinn von 23 auf 121 Millionen. Dabei profitierte das Unternehmen etwa vom Verkauf seiner restlichen Beteiligung am Handelskonzern Metro. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) lag mit 402 Millionen Euro dagegen nur knapp über Vorjahresniveau. Darin nicht enthalten ist das Ergebnis der Beteiligung an der französischen Fnac Darty.

Für das neue Geschäftsjahr kündigte Ceconomy eine Verbesserung der Ertragskraft an. Das bereinigte Ebit soll auf 445 bis 475 Millionen Euro steigen. Der Umsatz soll organisch - also bereinigt um Währungseffekte und Zu- oder Verkäufe - leicht zulegen. Im Vorjahr hatte er bei 21,5 Milliarden Euro stagniert.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Ceconomy, Media-Saturn, dpa