Schwerpunkte

Erfolgreiche »Systemhausgespräche 2015« in Berlin

iTeam muss den Wandel meistern

26. November 2015, 00:00 Uhr   |  Samba Schulte | Kommentar(e)

iTeam muss den Wandel meistern
© CRN

Auf dem Kongress stellten sich auch Neumitglieder und die teilnehmenden Hersteller vor

Auf dem Kongress »Systemhausgespräche 2015« der iTeam-Kooperation gab der iTeam-Geschäftsführer und Vordenker der Dach-Gesellschaft Synaxon, Frank Roebers, den Partnern ausreichend Raum und zugleich Stoff für Diskussionen.

Synaxon-Vorstand Frank Roebers hat, nachdem er Olaf Kaiser als Geschäftsführer bei der zugehörigen iTeam-Gruppe als Geschäftsführer abgelöst hat, sich insbesondere auch der Aufgabe gewidmet, von den Partnern zu erfahren, was die Systemhauskooperation besonders gut und was sie vielleicht weniger gut bewältigt. »Ich habe mich bisher mit einer Mehrheit der Partner austauschen und schon ein gutes Bild von unseren Stärken und Schwächen machen können«, berichtet Roebers. Das Fazit: Für die Betreuungsarbeit, die Events und Vermittlerarbeit beim Austausch der Mitglieder gibt es eine »Eins mit Sternchen«, für alles andere eher durchschnittliche Noten.

Seine Stärken bei der Förderung des Austausches konnte das iTeam-Team mit den erfolgreichen »Systemhausgesprächen 2015«, die vergangene Woche in Berlin stattfanden, einmal mehr unter Beweis stellen. Mit fast 150 Teilnehmern erreichte das Event einen neuen Rekord. Neben einer Ausstellung der teilnehmenden Hersteller und Distributoren und Keynote-Vorträgen setzte iTeam auf das Konzept sogenannter »Barcamps«, in welchen die Systemhäuser selbst die Workshop-Themen bestimmen konnten. Produktvorstellungen der Sponsoren waren weniger gefragt, stattdessen standen praktische Fragen aus dem Business-Alltag der Partner hoch im Kurs. Und vor allem immer wieder die Frage: Wie etabliere ich ein erfolgreiches Managed Services-Geschäft? Entsprechend hoch war die Qualität des informativen Austausches angesetzt. Oder wie ein Partner es ausdrückte: »Während bei anderen Events oft von oben herab gebetet wird, stehen hier Diskussion und Austausch im Mittelpunkt.« So soll es sein!, freut sich Roebers über das Lob der Veranstaltungsteilnehmer. Und doch reichen für ihn diese Stärken noch lange nicht aus, um eine erfolgreiche Systemhauskooperation zu positionieren: »Wir sind mehr als nur ein edler Business-Debattier-Club«

Seite 1 von 2

1. iTeam muss den Wandel meistern
2. Systemhäuser müssen übernächste Evolutionsstufe bewältigen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Synaxon

Cloud Computing

Distribution