Schwerpunkte

ITscope Marktbarometer Q1/2020

Flucht ins Homeoffice sorgt für Notebook-Engpässe

22. April 2020, 12:45 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 3 .

PC-Komplettsysteme: HP ist Lenovo auf den Fersen

Fujitsu »Esprimo P558«
© Fujitsu

Auch Fujitsus »Esprimo P558« hatb es in die Top 15 der Kategorie PC-Komplettsysteme geschafft

Bei den PC-Komplettsystemen ist HP im ersten Quartal 2020 mit neun Geräten unter den Top 15

 

dominant. Lenovo hält zwar mit einem Gerät den Spitzenplatz, ist aber wie auch Dell nur mit zwei PCs unter den Top 15 vertreten. Auffällig sind laut ITscope die hohen Klickraten der beiden Spitzenreiter gegenüber den Nachrückern auf Platz 3 und 4.

Der neue und alte Klassensieger Lenovo hat mit seinem »Lenovo ThinkCentre M720q 0T7 Mini« um fast 2.000 Klicks auf 7.862 Klicks zugelegt und damit auch beachtliche 1.014 mehr als der Zweitplatzierte von »HP ProDesk 400 G5«.

Auch auf den Plätzen drei, vier und fünf liegen PCs aus HPs »ProDesk«-Reihe, die für ihre platzsparende Bauweise bekannt ist. Eine Besonderheit der ProDesk-Reihe ist die, dass sie sich mit HP-Komponenten erweitern und rückseits an ein HP EliteDisplays montieren lässt, was den kleinen Rechner noch platzsparender macht.

Auf Platz 6 und auf Platz 8 finden sich zwei »OptiPlex«-Desktops von Dell, beide mit Core-i5-Prozessor. Und auch Fujitsu hat mit dem »Esprimo P558« den Sprung von Position 23 auf den 9. Platz in der Kategorie geschafft.

Seite 4 von 4

1. Flucht ins Homeoffice sorgt für Notebook-Engpässe
2. Highflyer: Microsoft stürzt Apple vom Thron
3. Die Coronagewinner unter den Notebooks
4. PC-Komplettsysteme: HP ist Lenovo auf den Fersen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Notebooksbilliger schließt wegen Corona alle Stores
»Lagerbestand Notebooks nahezu auf null«

Verwandte Artikel

ITscope GmbH, Microsoft , Apple, Lenovo, HP, Dell EMC, Samsung

Corona

IT-Marktplatz