Schwerpunkte

Im 19-Zoll-Rack montierbar

Druck-Appliance von SEH fürs ganze Unternehmen

16. April 2009, 17:43 Uhr   |  Werner Veith | Kommentar(e)

Druck-Appliance von SEH fürs ganze Unternehmen

Das »Intelligent Spooling Device ISD410« verfügt für eine höhere Ausfallsicherheit über zwei Festplatten im Raid-1-Verbund.

Nicht auf Abteilungen, sondern auf einen unternehmensweiten Einsatz zielt SEH mit ihrer Druck-Appliance »ISD400«. Das »Intelligent Spooling Device« arbeitet auch als Thinprint-Gateway.

Mit der Druck-Appliance »ISD400« entlasten Unternehmen etwa ihre Windows-Anwendung- und File-Server von der Druckerschlangenverwaltung. Den großen Bruder des »ISD300« hat SEH für einen unternehmensweiten Einsatz ausgelegt. Er verwaltet bis zu 150 Drucker und betreut bis zu 450 Anwender. Über den »ISD Manager« verwaltet der Administrator auch mehrere Appliances zentral wie bei Backups, den Queues oder Drucker-Treiber. Letztere lassen sich über Microsofts Point-and-Print automatisch auf Clients installieren. Mit dem »ISD410« gibt es eine Raid-Variante für die Spooling-Festplatte.

Mit einer 160-Gigabyte-Festplatte hat das Gerät nach Ansicht von SEH genügend Platz, um etwa großvolumige Druckträge und häufig verwendete Formulare abzulegen. Für eine höhere Ausfallsicherheit läuft im ISD410 eine zweite 160-Gigabyte-Festplatte im Raid-1-Verbund mit. Für den Netzwerkanschluss besitzen die Geräte einen Gigabit-Ethernet-Anschluss. Durch den integrierten Dot-Print-Client arbeitet die Appliance auch als Thinprint-Gateway. Dank der Active-Directory-Unterstützung lässt sich pro Benutzer der Zugang zu Queues und Druckern kontrollieren.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Combo-Print-Server für GDI-Drucker
USB-Printserver über Glasfaser
SEH öffnet Epson-Druckern das Tor zu IPv6
SEH schickt HP-Druckdaten schneller durchs Netz
Thin Print virtualisiert Drucker
»Thin-Print-Gateway« bringt bis zu zwölf Drucker ans Netz
Thin-Clients von HP nutzen »Thin Print«
Gigabit-Printserver von SEH
Einfacheres Drucken in virtuellen Lösungen Dank ThinPrint
Kyocera-Drucker in Wireless LANs und Glasfasernetze einbinden
Thema der Woche: Kennzahlen für Druckkosten und Produktivität, Teil 1
Thema der Woche: Kennzahlen für Druckkosten und Produktivität, Teil 2
Netzwerk-Spooler von SEH verwendet SSDs
CeBIT: Kein Verlust von Druckjobs mit ThinPrint

Verwandte Artikel

SEH Computertechnik GmbH

Appliance