Schwerpunkte

IFA 2014 ist gestartet

Die größte Unterhaltungselektronik-Show der Welt

03. September 2014, 16:18 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Die größte Unterhaltungselektronik-Show der Welt
© Messe Berlin

Miss IFa begrüßt die Besucher ab heute auf der größten CE-Messe der Welt (Foto: Messe Berlin)

Die IFA 2014 ist gestartet. Auf der weltweit größten Messe für Consumer Electronics werden jede Menge Produktneuheiten zu sehen sein: Von Wearables und Smart Watches über 3D-Drucker bis zu den neusten UHD-TVs

Vom 5. Bis 10. September 2014 ist Berlin wieder der Nabel der Unterhaltungselektronik. Die größte CE-Messe der Welt findet dieses Jahr auf einer deutlich vergrößerten Ausstellungsfläche statt. Denn 2014 steht erstmals der neu gebaute CityCube am Südeingang des Messegeländes als neue Halle für Aussteller und Verranstaltungen mit 12.000 Quadratmetern auf zwei Ebenen zur Verfügung. Die gesamte Ausstellungsfläche wächst damit auf knapp 150.000 Quadratmeter.

Und auch beim Ordervolumen will die IFA dieses Jahr wieder einen neuen Rekord aufstellen. Aufträge für mehr als vier Milliarden Euro wurden zuletzt im Schnitt hier geschrieben. Damit ist die IFA auch die wichtigste Ordermesse für das Jahresendgeschäft – die wichtigste Saison für die ganze Branche. Hersteller und Handel erhoffen sich von den zahlreichen Produktneuheiten der IFA entscheidende Impulse für das vierte Quartal. Und da ist dieses Jahr einiges zu erwarten.

Seite 1 von 4

1. Die größte Unterhaltungselektronik-Show der Welt
2. Neuer Anlauf mit Smart TVs
3. Wearables und 3D-Drucker erobern den Massenmarkt
4. CE und Hausgeräte wachsen zusammen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

IFA: Asus stellt ZenWatch vor
 IFA: Toshibas neues Mini-Tablet

Verwandte Artikel

IFA

IFA

Unterhaltungselektronik