Schwerpunkte

Speedlink bringt »ATECS XXL«

Das wahrscheinlich größte Mauspad der Welt

05. August 2015, 11:28 Uhr   |  Lars Bube | Kommentar(e)

Das wahrscheinlich größte Mauspad der Welt
© Speedlink

Auf der Gamescom hat Speedlink mit dem »ATECS XXL« den Titanen unter den Mauspads vorgestellt. Mit 5.000 Quadratzentimetern bietet es mehr als die zehnfache Fläche herkömmlicher Mausmatten.

© Speedlink

»Darf´s ein bisschen mehr sein?« Was in früheren Zeiten eine typische Frage in den - heute angesichts riesiger Kühlregale im Supermarkt nur noch sehr vereinzelt vorzufindenden - Fleischereifachgeschäften war, hält jetzt Einzug in die Peripehrie-Abteilung des IT-Fachhandels. Der Zubehör-Hersteller Speedlink hat auf der Gamescom sein neues »ATECS«-Mauspad vorgestellt, bei dem der Kunde zwischen drei Größen wählen kann. Ganz im Stil der Gigantomanie amerikanischer Fastfood-Ketten verzichtet man dabei direkt auf eine kleine Version und bietet nur die Modelle »M« »L« und »XXL« an. Und ganz wie bei den Burger-Bratern ist das XXL auch hier wahrlich nicht zu viel versprochen. Mit einem Meter Breite und 50 Zentimetern Höhe ist es das wahrscheinlich größte im Handel erhältliche Mauspad der Welt und bietet Hardcore-Nutzern wie Gamern aber auch Ingenieuren und Zeichnern reichlich Platz, um sich darauf nach Herzenslust mit ihrer Maus auszutoben. Die L-Variante misst immerhin noch 50 × 40 cm, aber auch die Größe M bietet mit 38 × 30 cm noch deutlich mehr Platz als die sonst am Schreibtisch üblichen Unterlegmatten. Damit sich die ATECS-Mausunterlagen trotzdem noch transportieren lassen, ohne dafür einen Kombi anschaffen zu müssen, können sie platzsparend eingerollt werden. Die Mauspads in Übergrößen sollen noch rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft in den Fachhandel kommen und trotz ihrer Größe nur schlanke 7,99 Euro (M), 12,99 Euro (L) und 19,99 Euro kosten.

Ebenfalls neu ins Speedlink-Sortiment kommt im Herbst das »Mouse-Bungee«. Dabei handelt es sich um einen praktischen Kabelhalter für Mäuse. Das Bungee hält Mauskabel vom Boden fern und verhindert so das übliche Verknoten und Verheddern. Mit seinem integrierten Gewicht und besonders rutschfesten Füßen ist es vor allem für den actionreichen Gaming-Einsatz mit kabelgebundenen Mäusen gedacht. Im Gegensatz zu echten Bungee-Systemen kann es jedoch auch gefahrlos ohne Kabel eingesetzt werden, da es selbstverständlich auch mit allen Bluetooth- und Wireless-Mäusen kompatibel ist. Das Mouse-Bungee ist voraussichtlich ab Oktober für den Fachhandel erhältlich und soll im Verkauf 9,99 Euro kosten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Speedlink

Gaming

Peripherie