Schwerpunkte

HPE-Chef Heiko Meyer im CRN-TV-Interview

»Das neue CEBIT-Konzept ist aufgegangen«

14. Juni 2018, 13:58 Uhr   |  Michaela Wurm

»Das neue CEBIT-Konzept ist aufgegangen«
© CRN

Als Chef von HPE Deutschland und Vorsitzender des CEBIT-Messeausschusses sieht Heiko Meyer die neue CEBIT gleich aus zwei Perspektiven. Und beide sind für ihn stimmig, wie er im CRN-TV-Interview auf der CEBIT betont.

Für HPE-Chef Heiko Meyer ist das neue CEBIT-Konzept voll aufgegangen. Das neue Format habe bei vielen Ausstellern die Kreativität entfesselt, so Meyer, der als Vorsitzender des Messeausschusses auch federführend daran mitgewirkt und die Wünsche und Anregungen der Aussteller eingebracht hat.

Vor allem trägt das neue Konzept den veränderten Rahmenbedingungen durch die Digitale Transformation Rechnung. Und die betreffe mittlerweile die ganze Gesellschaft, so Meyer im CRN-TV-Interview. Die CEBIT wollte offener werden, jünger werden und die ganze Vielfalt widerspiegeln und das sei auch gelungen. »Das sehen wir hier auf dem Campus. Das Konzept ist aufgegangen und das zieht sich durch die ganze Messe.«

Auch der HPE-Messestand bildet diese Veränderung ab, der sich um einen würfelförmigen Pavillion mit LED-überzogenen Außenwänden gruppiert, in dem alle Stadien der Digitalen Transformation erlebbar sind. Natürlich zeige HPE dort auch Hardware, so Meyer, aber vor allem sind es konkrete Projekte und Anwendungsbeispiele der Digitalen Transformation, etwa im Handel oder im medizinischen Bereich.

Solche Beispiele seien wichtig, davon ist Meyer überzeugt, um noch mehr Firmen für die neuen Technologien zu begeistern. Sehen Sie hier das CEBIT-Interview mit Heiko Meyer:

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Hewlett-Packard Enterprise

CEBIT

CeBIT Planet Reseller