Schwerpunkte

ITscope Marktbarometer Q2/2020

Coronakrise im IT-Markt scheint überwunden

21. Juli 2020, 10:28 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Coronakrise im IT-Markt scheint überwunden
© phonlamaiphoto - AdobeStock

Während der IT-Markt im ersten Quartal 2020 noch von Corona-Pandemie überschattet wurde, signalisiert der Markplatzbetreiber ITscope für das zweite Quartal deutliche Entspannung: Von Engpässen keine Spur. Bei einigen Produktkategorien sind die Lager sogar übervoll.

Der deutsche IT-Markt reagiert im Gleichklang mit der Entwicklung der Coronakrise. Das zeigen die aktuellen Zahlen des IT-Marktplatzbetreibers ITscope. Nachdem der IT-Markt im ersten Quartal des Jahres 2020 noch stark von den Auswirkungen der Corona-Pandemie überschattet wurde (CRN berichtete), hat sich die Situation inzwischen normalisiert.
In den meisten Kategorien steigen dem ITscope-Marktbarometer für das 2. Quartal 2020 zufolge  die Bestandszahlen seit März wieder stetig an – teilweise sogar deutlich mehr als nötig. Das begehrte Homeoffice-Equipment sei danach größtenteils wieder ohne Probleme erhältlich. In anderen Produktkategorien, die sich für das Arbeiten von zu Hause weniger gut eignen, sehe es dagegen schwierig aus, die Lager seien übervoll.

Seite 1 von 3

1. Coronakrise im IT-Markt scheint überwunden
2. Komplettsysteme sind Krisenverlierer
3. Apple wieder im Höhenflug

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Flucht ins Homeoffice sorgt für Notebook-Engpässe
Handelsplattformen von IT-Scope und Cop verschmelzen
ITscope-Marktbarometer: Desktop-PCs sind Ladenhüter

Verwandte Artikel

ITscope GmbH, Apple, Microsoft , Samsung, Lenovo

IT-Marktplatz

iPad