Schwerpunkte

»Acer Spin 3« und »Acer Spin 5«

CES 2020: Acers neue Spin-Generation

09. Januar 2020, 17:06 Uhr   |  Michaela Wurm

CES 2020: Acers neue Spin-Generation
© Acer

»Acer Spin 3«

Acer hat seine ultramobile »Spin«-Serie aufgefrischt. Die auf der CES vorgetellten »Acer Spin 3« und »Acer Spin 5« punkten mit den neuesten Intel-Prozessoren, hochauflösenden Displays und Schnittstellen-Vielfalt im superschlanken Chassis.

Acer hat auf der CES die neueste Generation seiner »Spin«-Serie vorgestellt. Die beiden Convertible-Notebooks im 13- und 14-Zoll-Format stecken in noch schlankeren Gehäusen und sind mit den neuesten Intel-Prozessoren ausgestattet. »Acer Spin 3« und »Acer Spin 5« kommen mit schnellem Wi-Fi 6 und einer ganzen Reihe von Anschlüssen, einschließlich USB Type-C mit Thunderbolt--3-Unterstützung. Außerdem liefert Acer standardmäßig den schnell aufladbaren »Acer Active Stylus« mit »Wacom AES 1.0« mit dazu.

Das neue »Spin 5« verfügt über ein 13,5-Zoll-Touchdisplay mit 2k-Auflösung (2.256 x 1.504) in einem 7,8 Millimeter dünnen Displayrahmen bei einer Bauhöhe von gerade mal 14,9 Millimetern. Das 3:2-Seitenverhältnis soll im Vergleich zu einem 16:9-Display einen um 18 Prozent größeren sichtbaren Bildausschnitt ermöglichen, sodass Nutzer weniger scrollen müssen. Das Convertible steckt in einem Chassis aus Magnesium-Aluminium und wiegt 1,2 Kilo.

Das »Spin 3« verfügt über ein 14 Zoll großes Full-HD-Display mit Touchfunktion im traditionellen 16:9-Format. Das Widescreen-Display bietet so ausreichend Platz für die Arbeit an mehreren Projekten. Der Mobilrechner im eleganten Aluminiumgehäuse bringt bei einer Bauhöhe von 16,9 Millimeter ein Gewicht von 1,5 Kilo auf die Waage.

Beide Spin-Modelle sind mit Intels Core-i7-Prozessoren der 10. Generation und integrierten Intel-Iris-Plus-Grafikkarten ausgestattet. Das Spin 5 verfügt über bis zu 1 Terabyte SSD-Speicher und bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das Spin 3 kann optional sogar mit zwei SSDs ausgestattet werden und verfügt ebenfalls über bis zu 16 Gigybyte RAM.

Der Akku des Spin 3 hält laut Acer bis zu 12 Stunden durch, beim Spin 5 sogar bis zu 15 Stunden. Beide Modelle unterstützen das Schnellladen und sollen in nur 30 Minuten wieder genug Ladung für bis zu 4 Stunden Betriebszeit haben.

 Das »Acer Spin 3« wird voraussichtlich ab Februar zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis ab 1.099 Euro erhältlich sein, das »Acer Spin 5« ab April für 699 Euro.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

CES 2020: Lenovo zeigt faltbaren Laptop
Seagate stellt modulares Speichersystem vor
CES 2020: MSI stellt Kreativ-Laptop mit Mini-LED vor

Verwandte Artikel

Acer

CES

Convertible