Schwerpunkte

LG-Roboter für Hotel und Gastronomie

CES 2018: LG schickt die Roboter los

08. Januar 2018, 12:57 Uhr   |  Michaela Wurm

CES 2018: LG schickt die Roboter los

LGs neue Serviceroboter sind rund um die Uhr im Einsatz und wollen kein Trinkgeld

LG zeigt auf der CES gleich eine ganze Roboter-Truppe für unterschiedlichste Anwendungen. Die intelligenten Blechbüchsen arbeiten als Gepäckträger, Kellner oder Einkaufsassistent - rund um die Uhr und ohne Gehalt.

Im vergangenen Jahr hatte LG seinen ersten Roboter ins Rennen geschickt. Jetzt lässt der koreanische Hersteller gleich eine ganze Robotruppe von der Leine, die künftig unter LGs neuer Robotermarke namens »CLOi« (ausgesprochen KLOH-ie) firmieren.

Als erste Vertreter der Marke hat LG auf der CES in Las Vegas drei neue Konzeptroboter vorgestellt, die für verschiedene Aufgaben konzipiert sind. Das muntere Trio aus »Serving Robot«, »Porter Robot« und »Shopping Cart Robot¸ wurde speziell für den gewerblichen Einsatz in Hotels, Flughäfen und Supermärkten entwickelt. Sie ergänzen das Team aus LGs »Airport Guide Robot« und dem »Airport Cleaning Robot«, die im vergangen Jahr erfolgreiche Testläufe auf dem koreanischen Flughafen Incheon International Airport absolviert haben.

Zur CLOi-Familie gehören außerdem ein Rasenmäher-Roboter und der sympathische »Hub Robot«, der vor kurzem an einem Test bei einem der größten koreanischen Finanzdienstleister teilgenommen hat und dort Kunden in Bankfilialen informierte und betreute.

Seite 1 von 2

1. CES 2018: LG schickt die Roboter los
2. Konkurrenz für Portier und Kellner

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

LG-Geräte mit »Intelligenz inside«
Service-Roboter im Einzelhandel
LG feiert 60 Jahre Innovation

Verwandte Artikel

LG Electronics

CES

Robotics