Schwerpunkte

Bluechip-BTO-PCs mit AMDs Zen-2-Architektur

Bluechip verbaut AMDs Ryzen-CPUs der 3. Generation

16. Juli 2019, 11:30 Uhr   |  Michaela Wurm

Bluechip verbaut AMDs Ryzen-CPUs der 3. Generation
© Bluechip

Bluechip bietet die neusten AMD-Prozessoren der dritten Generation in verschiedenen BTO-Systemen an. Modelle der »Bluechip BUSINESSline« sowie der »GAMINGline T5710« können ab sofort mit den »Ryzen«-CPUs mit dem 7nm-GPU-Kern »Zen 2« bestellt werden.

Ab sofort gibt es bei Bluechip verschiedene BTO-Systeme mit den neusten AMD-Prozessoren der dritten Generation. Die neuen »AMD Ryzen«-CPUs versprechen vor allem dank des 7nm-GPU-Kerns »Zen 2« eine deutliche Leistungssteigerung. Sie bieten auch erstmals die Konnektivität für »PCIe 4.0«, um die aktuellsten Mainboards, Grafikkarten und Speichertechnologien zu unterstützen.

Bei der Entwicklung von »Zen 2« nur 26 Monate nach der ersten Zen-Generation hatte AMD die Richtlinien an die eigene CPU-Abteilung klar definiert. Die neue Zen-Generation sollte nicht nur mehr Leistung bringen, sondern auch die Skalierbarkeit auf dem bekannten AM4-Sockel beibehalten. Das Ergebnis waren mehr Kerne, sowie eine verbesserte I/O – und das passend auf einem AM4-Sockel, so dass auch ältere Mainboards mit einem Prozessorupgrade versehen werden können.

Auch ältere Mainboards können deshalb nach einem BIOS-Update mit den neuen »Ryzen 3000«-Prozessoren mit dem »B350/450« und dem »X370/470«-Chipsatz bestückt werden. Mainboards mit einem »X570«-Chipsatz bieten zukunftssichere PCIe-4.0-Steckplätze und sind so hinsichtlich Netzwerk- und Speicher-Konnektivität im Vorteil.

Die neuen »AMD Ryzen 3000G«-CPUs bieten mit vier Kernen maximal 4,20 GHz bei einer Leistungsaufnahme von 65 Watt. Die beiden neuen Kombiprozessoren »Ryzen 3 3200G« und »Ryzen 5 3400G« sind Quad-Core-APUs mit integrierter Vega-Grafikeinheit. Des Weiteren bietet AMD in der 3000-Serie 6, 8, 12 oder 16 Kerne mit max. 4,70 GHz und max. 105 W TDP.

Folgende Bluechip-Systeme können ab sofort mit der neusten Generation von AMD-Prozessoren konfiguriert werden: »Bluechip BUSINESSline T3400«, »Bluechip BUSINESSline T5400«, »Bluechip BUSINESSline T7400« und die »Bluechip GAMINGline T5710«.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

AMD, Bluechip Computer

PC

Prozessor