Ex-Consumer-Chef Hartmann wieder bei Fujitsu: Jörg Hartmann kehrt zu Fujitsu zurück

Der ehemalige Consumer-Chef von FSC, Jörg Hartmann, kehrt zurück zu Fujitsu. Mit dem Ex-Actebis-Chef Uwe Neumeier wechselt ein weiterer prominenter IT-Manager zu dem PC-Hersteller. Mit den Personalien geht eine strukturelle Neuordnung des Vertriebs einher.

Zurück bei Fujitsu: Jörg Hartmann

Jörg Hartmann verließ Fujitsu Siemens (FSC) im April 2009 und wechselte zum Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM). Zuvor leitete er die Consumer-Sparte bei FSC. Hartmann verantwortet künftig die Workplace Systems (unter anderem PCs, Tablets) auf europäischer Ebene innerhalb der Vertriebsorganisation von Dieter Wysuwa.

Ebenfalls neu bei Fujitsu ist der ehemalige Actebis-Chef Uwe Neumeier. Neumeier verantwortet künftig auf europäischer Ebene den Server-Bereich.

Damit einher geht beim Augsburger Hersteller eine strukturelle Änderung im Vertrieb. Ab sofort gibt es nicht nur eine Einteilung in Kunden-, sondern auch in Produktgruppen. Mit Helmut Beck, der den Storage-Bereich verantwortet, und einer Neubesetzung für die Mainframes BS 2000, die zum ersten Oktober erfolgen soll, wären die Verantwortlichkeiten für die jeweiligen Produktbereiche komplett.

Nach Kundengruppen unterscheidet der Anbieter bereits nach Global-, Large- und Corportate Accounts sowie nach Midmarket, öffentliche Auftraggeber und Siemens AG.

Übersicht