IT-Firmen: Emerson Power / Avocent: Emerson kauft IT-Managementspezialisten Avocent

Rund 1,2 Milliarden Dollar legt Emerson für Avocent auf den Tisch. Damit formiert sich ein neues Schwergewicht im Bereich Datacenter.

Die Konsolidierung im Bereich Datacenter-Ausrüstung und -Services gewinnt an Fahrt. Gestern wurde bekannt, dass Brocade, ein Anbieter von Speichersystemen und Switches für Rechenzentrum auf der Suche nach einem Käufer ist.

Ein Stück weiter sind Emerson und Avocent. Wie Emerson mitteilte, wird das Unternehmen Avocent für rund 1,2 Milliarden Dollar übernehmen. Ein Grund für den Kauf dürfte sein, dass etwa die Hälfte der Kunden von Avocent außerhalb der USA angesiedelt sind. Damit baut Emerson seine Position im Bereich Ausrüstung und Services für Rechenzentren aus, speziell in Europa und dem asiatischen Raum.

Emersons Geschäftsbereich Network Power ist einer der führenden Anbieter von Stromversorgungen und Kühlsystemen für Datacenter. Hinzu kommen Beratungsleistungen beim Design von Rechenzentren.

Avocent wiederum bietet eine breite Palette von Produkten an, von KVM-Switches bis hin zu Hard- und Software für die Überwachung und das Management von Systemen im Rechenzentrum, inklusive der Stromversorgungen und Kühlanlagen.

Zu den bekanntesten Produkten von Avocent gehört die LANdesk Management Suite. Mit dem Softwarepaket lassen sich IT-Systemen und dazu gehörige Services verwalten.

Nach Angaben von Emerson erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2008 mit Datacenter-Produkten und –Dienstleistungen einen Umsatz von 2,6 Milliarden Dollar. Avocent kam 2008 auf rund 657 Millionen Dollar Umsatz, an die 9 Prozent mehr als 2007.