Samsung schickt »Express Repair Busse« los: Samsung kündigt mobilen Reparaturservice an

Samsung will einen mobilen Repair-Service für Smartphones, Wearables und Tablets anbieten. In 15 Städten werden dafür ab Oktober »Express Repair Busse« eingesetzt. IFA-Besucher können den Reparaturservice noch bis Mittwoch auf der Messe testen.

Ab Oktober 2019 fahren Samsungs »Express Repair Busse« durch 15 deutsche Städte
(Foto: Samsung)

Ab Oktober 2019 wird Samsung einen ganz besonderen Reparaturservice anbieten: In 15 Städten können Kunden dann die Service-Mitarbeiter zu sich bestellen - ganz egal ob nach Hause oder an ihren Arbeitsplatz.

Die elf festen »Customer Service Plazas« des Herstellers in Großstädten wie Frankfurt oder München werden dann durch 21 »Express Repair Busse« ergänzt, die in 15 deutschen Städten mobile Dienste anbieten. Sie reparieren im Garantiefall Smartphones, Tablets und Wearables des Herstellers kostenlos und nach Ablauf der Garantie gegen Gebühr. Zusätzlich zu den Reparaturkosten fällt beim Express Repair Service zudem eine Anfahrtspauschale an. Zu den angebotenen Leistungen gehören das Beheben von Displayschäden, Akkuwechsel und weitere gängige Reparaturen aller aktuellen Mobilgeräte. Der Kunde kann die Reparatur vor Ort verfolgen. Die meisten Vorgänge sollen laut Hersteller in weniger als einer Stunde erledigt sein.

Übersicht