»Latitude«-Chromebooks von Dell Technologies: Dell bringt seine ersten Enterprise-Chromebooks auf den Markt

Dell steigt mit zwei neuen Modellen in den Markt für Enterprise-Chromebooks ein: Die Geräte, ein Notebook und ein 2-in-1 der »Latitude«-Reihe, lassen sich mit der hauseigenen Managementlösung »Unified Workspace« verwalten.

»Dell Latitude 5300 2-in-1 Chromebook Enterprise«
(Foto: Dell)

Dell Technologies erweitert seine »Latitude«-Serie um zwei Chromebooks, die für den Einsatz am Arbeitsplatz konzipiert wurden. Mit seinen ersten beiden Enterprise-Chromebooks will der Hersteller Unternehmenskunden eine größere Auswahl an Endgeräten und Betriebssystemen zur Verfügung stellen. Das »Dell Latitude 5400 Chromebook Enterprise« und das »Dell Latitude 5300 2-in-1 Chromebook Enterprise« nutzen als Betriebssystem »Google Chrome Enterprise« und sind dadurch besonders gut für Cloud-Anwendungen geeignet.

Beide lassen sie sich mit Intels »Core i5« und »i7«-CPUs der achten Generation ausstatten und verfügen über mobiles Breitband. Design und Ausstattung entsprechen den gewohnten Standards der Latitude-Reihe. So können die Geräte etwa mit USB-C-Dockingstationen eingesetzt werden. Der Akku soll einen vollen Arbeitstag durchhalten und kann dank »ExpressCharge«-Technologien schnell wieder aufgeladen werden.

Das kompakte Gehäuse im Carbonfaser-Look ist nach der US-Militärnorm MIL-STD zertifiziert und bringt so die nötige Robustheit für den Berufsalltag mit. Beide Chromebooks können mit zahlreichen verschiedenen Ländertastaturen konfiguriert werden. Das ermöglicht es global agierenden Konzernen, die Systeme weltweit zu implementieren. Um die Geräte gezielt an die Anforderungen der Benutzer anzupassen, können IT-Administratoren unkompliziert verschiedene Konfigurationen auswählen und Arbeitsspeicher, SSDs und Akkus bei Bedarf flexibel aufrüsten. Dell stellt für die Chromebooks zudem eine »Pre-OS-Hardware«-Diagnostik zur Verfügung. Kunden der »Dell ProSupport Suite« erhalten Zugang zur »SupportAssist«-Technologie, die Probleme proaktiv identifiziert, bevor sie sich negativ auf die Produktivität der Mitarbeiter auswirken können.

Außerdem lassen sich die Chromebooks mit dem neuen »Unified Workspace« von Dell verwalten, der Hardware, Software und Services integriert. Die intelligente Management-Lösung ermöglicht der IT-Abteilung, die unterschiedlichsten Endgeräte unabhängig von ihrem Betriebssystem ganzheitlich bereitzustellen und mit Support zu unterstützen.

Beide Latitude-Chromebooks sind ab sofort verfügbar. Das »Latitude 5400 Chromebook Enterprise« startet ab einem Preis von 799 Euro. Das »Latitude 5300 2-in-1 Chromebook Enterprise« ist ab 1.039 Euro erhältlich (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer).