Umsatz- und Gewinnanstieg: Tech Data legt zu

Mit Umsatz- und Gewinnwachstum hat Tech Data das zurückliegende Geschäftsquartal abgeschlossen. In Europa gab es allerdings leicht rückläufige Einnahmen.

Tech-Data-CEO Rich Hume
(Foto: Tech Data)

Im zweiten Quartal seines Fiskaljahres 2020 konnte Tech Data ein Umsatzwachstum von 2 Prozent auf knapp 9,1 Milliarden Dollar verzeichnen. In Europa musste der Broadliner allerdings leichte Einbußen hinnehmen, hier ging der Umsatz – vor allem bedingt durch Währungsschwankungen – um 2 Prozent auf 4,4 Milliarden Dollar zurück. Bei konstanten Wechselkursen hätte aber auch in Europa ein Plus von 2 Prozent zu Buche gestanden, betont Tech Data.

Zudem wuchs der operative Gewinn in Europa mit 29 Prozent überdurchschnittlich. Weltweit betrachtet legte er um 13 Prozent auf 124,7 Millionen Dollar zu. Als Nettogewinn konnten 79,3 Millionen Dollar ausgewiesen werden – ein Plus von 4 Prozent. Rich Hume, CEO von Tech Data, sprach von einem »herausragenden Quartal«. Man habe Verkäufe, operativen Gewinn und den Gewinn je Aktie steigern können sowie einen positiven Cash Flow erreicht, und dies trotz Investitionen ins Business und in Aktienrückkäufe.