RZ-Dienstleister: Klaus Stöckert wird CEO der Technogroup

Klaus Stöckert leitet die Technogroup ab sofort als CEO und übernimmt die Position von Ralf Dingeldein. Stöckert war unter anderem CEO von Unify Deutschland und will die Position des Unternehmens als externer Wartungs-Dienstleister weiter stärken.

Klaus Stöckert, ehemaliger CEO von Unify, ist neuer CEO der Technogroup
(Foto: Klaus Stöckert)

Klaus Stöckert ist neuer CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung der Technogroup. Wie der IT-Dienstlesiter bekannt gab, hat Ralf Dingeldein, der die Technogroup seit 2017 leitete, das Unternehmen verlassen und will sich neuen Aufgaben zuwenden.

Klaus Stöckert ist alles andere als ein Unbekannter in der Branche. Er war viele Jahre als Manager, im Vertrieb und zuletzt als CEO tätig. In dieser Position hat er die Geschicke von Unify Deutschland geleitet, der ehemaligen Siemens Enterprise Communications. Jetzt will er den Erfolg des besonders auf Rechenzentren spezialisierten Dienstleisters weiter ausbauen. "Im Zuge der Digitalen Transformation werden nicht nur Daten, sondern auch IT-Infrastrukturen und Rechenzentrum-Services immer wichtiger", sagt Stöckert. "Dank dieser Entwicklung werden wir die Erfolgsgeschichte von Technogroup weiter schreiben und unsere Position als Marktführer für Third Party Maintenance in der DACH-Region weiter ausbauen." Dabei setze man auf eine offene, mittelständische Unternehmenskultur, motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter, effiziente Abläufe und technologische Expertise, so der neue CEO.

Die Technogroup wurde 1990 gegründet, beschäftigt heute rund 290 Mitarbeiter und befindet sich laut eigenen Angaben auf kontinuierlichem Wachstumskurs. Ein wichtiger Unternehmensbereich ist dabei die Wartung der Infrastruktur in Kunden-Datacentern.