Also stellt sich in Osteuropa groß auf: Respekt für anfangs belächelten Also-CEO

Die EU-Kommission gibt grünes Licht: Also kann den polnischen Wettbewerber ABC Data übernehmen. Von unerwarteter Seite bekommt Also-CEO Gustavo Möller-Hergt Zuspruch für seinen Expansionskurs.

Also-CEO Möller-Hergt setzt auf Skaleneffekte in seinem »osteuropäischen Logistik-Netzwerk«.
(Foto: CRN)

Die europäische Wettbewerbsbehörde hat keine Bedenken wegen der geplanten Übernahmen von ABC Data durch Also, die beiden Distributoren können demnach zum 1. Juli den Deal perfekt machen. Also kauft sich damit mehr als eine Milliarde Euro Geschäftsvolumen und stärkt in den sechs von ABC Data bedienten Ländern in Osteuropa seine Präsenz.

Nach Abschluss der Akquisition ist Also dann unmittelbar in 13 osteuropäischen Ländern aktiv: Polen, Litauen, Estland, Lettland, Tschechische Republik, Slowakai, Rumänien, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Bulgarien, Weissrussland und der Ukraine. »Mit dieser starken Präsenz kann Also ihr Vendor-Portfolio in den osteuropäischen Ländern weiter ausbauen und eine attraktive Technologie-Plattform für Vendoren und Reseller bieten«, kommentiert Möller-Hergt.

Damit verschieb der CEO den Fokus des Schweizer Broadliners ganz klar nach Osteuropa, während Ingram Micro und Tech Data sich global aufstellen. Seine Strategie: Als paneuropäischer Distributor für Hersteller immer attraktiver zu werden, und zwar für das Volumenbusiness mit Produkten, aber auch für Services und XaaS-Dienste wie »Webshop, Virtualisierungs-Werkzeuge, ERP, BI und CRM« über den Cloud Marketplace von Also, wie der CEO betont.

Möller-Hergts Wachstumskurs und die operativ solide Performance, die sich, abgesehen von einmaligen Kosten für Stellenabbau im vergangenen Jahr, in steigenden Gewinnen niederschlägt, bleibt den Wettbewerbern nicht verborgen.

Übersicht