Etailer wird Wertvollste Marke der Welt: Amazon überholt Apple und Google

Mit einem gewaltigen Sprung hat sich Amazon erstmals an die Spitze der 100 wertvollsten Marken der Welt gesetzt und Apple, Google und Microsoft auf die Plätze verwiesen. Aber auch einige deutsche Unternehmen haben es in die Liste geschafft.

Die wertvollsten deutschen Marken

Allen Blitzaufsteigern aus dem Silicon Valley und China zum Trotz finden sich auch weiterhin einige deutsche Unternehmen unter den 100 wertvollsten Marken der Welt – genauer gesagt, acht. Die klare Führungsposition hat dabei SAP inne. Der Markenwert des Softwarekonzerns wird mit 57,5 Milliarden Dollar angegeben, was im internationalen Vergleich zu einem beachtlichen 16. Platz reicht. Ebenfalls noch im ersten Viertel findet sich auf Rang 25 die Deutsche Telekom, deren Markenwert mit 44,2 Milliarden angegeben wird. Erst weit danach folgen auf den Plätzen 54 und 55 die beiden Automobilmarken Mercedes-Benz (23,4 Milliarden) und BMW (23,3 Milliarden).

Gerade noch ins Ranking geschafft haben es DHL (Platz 88, 16,6 Milliarden), Siemens (Platz 92, 15,3 Milliarden), Aldi (Platz 96, 14,7 Milliarden) und Adidas (Platz 100, 13,4 Milliarden). Nicht mehr ganz gereicht hat es hingegen für andere deutsche Markengrößen wie Bosch (10,5 Milliarden) und Audi (8,8 Milliarden). Das stärkste Wachstum unter den aus Deutschland stammenden Marken verzeichnete trotz der Diesel-Krise ausgerechnet VW, das um 66 Prozent auf 6,9 Milliarden zulegen konnte. Während international die Tech-Konzerne klar das Ranking dominieren, sind es unter den 50 wichtigsten Marken in Deutschland weiterhin die Automobilmarken mit einem Gesamtwert von 79,6 Milliarden Dollar. Das zeigt eindrücklich, wie wichtig und zugleich auch gefährlich der Wandel in der Mobilität für Deutschland ist.

Erst auf dem zweiten Rang folgen Technologieunternehmen, wobei deren gesamter Markenwert von 66,3 Milliarden nahezu komplett von SAP und Siemens gespeist wird.

Übersicht