Advertorial von Synology: Neue IT-Infrastruktur der W&W IT

Die W&W Informatik GmbH (W&W IT) ist der zentrale IT-Dienstleister der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe. Das Unternehmen entwickelt und betreibt alle IT-Anwendungen innerhalb der W&W-Gruppe und ist verantwortlich für Netze, dezentrale Systeme, Architekturen und Rechenzentren.

In den Geschäftsstellen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe kommen NAS-Systeme von Synology zum Einsatz.
(Foto: Wüstenrot&Württembergische)

Die W&W Informatik GmbH ist im Jahr 2002 entstanden, als die IT-Abteilungen der Konzernunternehmen in der W&W IT zusammengeführt wurden. Im Jahre 2014 stand die Wüstenrot & Württembergische Gruppe vor der Herausforderung, ihre Betriebssysteme flächendeckend von Windows XP auf Windows 8 zu aktualisieren. Bei 1.300 Außendienstagenturen und Direktionen waren bis dahin mehrere Clients in einem lokalen Netzwerk zusammengefasst, der Datenaustausch wurde über eine XP+ Server Lösung (Client mit aktiviertem Serverdienst) realisiert. Bei den XP+ Systemen handelte es sich um voll ausgestattete und verwaltete Clients mit umfangreicher Softwarebestückung, die SMB-Freigaben für andere Clients im lokalen Netzwerk bereitstellten.

In jeder Außendienstagentur einen zusätzlichen, aber nicht genutzten Arbeitsplatz zu betreiben, war indes unwirtschaftlich, so dass diese durch eine sichere und kostengünstigere Alternative ersetzt werden mussten.

All-in-One Lösung von Synology
Nach ausgiebiger Marktanalyse und Evaluierung von diversen netzwerkfähigen Speicherlösungen wandte sich die Unternehmensgruppe an Synology und erprobte deren Disk- und RackStations - mit überragenden Resultaten. Durch den Einsatz der Technologien von Synology konnte dem Außendienst ein verschlüsseltes und daher äußerst sicheres, stabiles und kostengünstiges Verfahren für den Datenaustausch zur Verfügung gestellt werden.

Die Agenturen haben nun die Möglichkeit, sämtliche Geschäftsdaten, sicher zu speichern und aufzubewahren. Angebote, Verträge, Bestands- und Akquise-Daten sowie Dokumente mit eingescannter oder digitaler Unterschrift der Kunden werden jetzt auf den Synology NAS-Systemen gesetzeskonform gemanagt. Die 256-Bit Vollverschlüsselung der SMB-Freigaben wird bei jedem Bootvorgang nur dann aufgehoben, wenn die NAS-Systeme einen Managementserver im vertrauenswürdigen Corporate-Netzwerk erreichen können, d.h. im Falle eines Diebstahls können keinerlei Daten in unbefugte Hände geraten.

Kleinere Agenturen wurden mit der Ein-Bay DiskStation DS114 ausgestattet, während in größere Geschäftsstellen, Regionaldirektionen und Bezirksdirektionen größere und leistungsfähigeren RS814+ zum Einsatz kommen. Weiterhin ist für 2019 geplant, in größeren Agenturen 400 DS114 gegen die entsprechende Anzahl an DS118 zu tauschen.

Passende Preis-Leistung
Synology bietet ein breites Portfolio von Disk- und RackStations in den unterschiedlichsten Leistungsklassen mit entsprechenden Zusatzfunktionen. Die von der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe gewählten »Value«- Modelle verfügen zwar nicht über alle von Synology angebotenen Business Funktionen, erfüllen aber zu 100 Prozent alle Anforderungen an einen zuverlässigen, kostengünstigen und lokalen Fileserver.

Unkomplizierte Integration und Interoperabilität
Das Betriebssystem DSM bietet die Option, alle benötigten Einstellungen individuell und flexibel vorzunehmen. Dadurch lassen sich die Systeme schnell und ohne großen Aufwand in jede bestehende Infrastruktur integrieren. Die Unterstützung der gängigen Netzwerkprotokolle und integrierten Synchronisierungsfunktionen vereinfachen den Datenaustausch zwischen Clients, Servern und Standorten.

Hohe Sicherheit und einfaches Management
DSM ermöglicht eine intuitive Bedienung der Synology Systeme. Die integrierte, ordnerbasierte AES 256 Bit Verschlüsselung lässt sich schnell einrichten und stellt für die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe eine der wichtigsten Datensicherheitsfunktionen dar.

Ein weiterer Pluspunkt des Systems ist die einfache Migration zwischen unterschiedlichen/neuen Synology-Systemen, die durch reines umstecken der Festplatten realisiert werden kann.