CEBIT-Aus bringt keinen Aufschwung: Hannover Messe zählt weniger Besucher

Trotz etwas weniger Besuchern ziehen die Veranstalter ein positives Fazit der diesjährigen Hannover Messe.

(Foto: Deutsche Messe)

Die Hannover Messe hat in diesem Jahr insgesamt weniger Besucher angezogen als zuletzt - dafür aber so viele aus dem Ausland wie nie zuvor. Mit 215.000 Besuchern kamen rund 8.000 weniger als 2017, wie ein Sprecher der Messe am Freitag sagte. Für die Industrieschau sei aber vor allem wichtig, wie viele Entscheider und ausländische Besucher kämen. Bei Letzteren verzeichnete die Hannover Messe nach eigenen Angaben einen Rekord: mit rund 86.000 Besuchern kamen 40 Prozent aus dem Ausland, die meisten von ihnen aus China, den Niederlanden und Italien. »Dieser Rekordwert unterstreicht die internationale Bedeutung der Hannover Messe«, sagte Messechef Jochen Köckler.

In diesem Jahr stellten 6.500 Firmen aus 75 Ländern auf der Industrieschau aus; Partnerland war Schweden. Unter dem Motto »Industrial Intelligence« lag der Schwerpunkt auf künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und dem superschnellen Mobilfunkstandard 5G.

Erstmals war auf der Hannover Messe ein 5G-Testfeld aufgebaut, auf dem Aussteller zeigten, wie das schnelle Netz in der Industrie genutzt werden kann. Bis Sommer 2020 soll das gesamte Gelände nach Angaben der Messe mit einem eigenen 5G-Netz ausgerüstet sein. Die nächste Hannover Messe findet vom 20. bis 24. April 2020 statt. Partnerland ist dann Indonesien.