Aus Toshiba Client Solutions Europe wird Dynabook Europe: Aus für den Notebook-Brand Toshiba

Die Notebook-Marke Toshiba verschwindet vom Markt: Nach dem mehrheitlichen Verkauf der Client-Sparte an Sharp wird jetzt Toshiba Client Solutions Europe in Dynabook Europe umbenannt.

Toshiba ist Geschichte: Ab sofort werden die Notebooks unter dem Markennamen Dynabook verkauft
(Foto: Toshiba)

30 Jahre nachdem Toshiba das Notebook quasi erfunden und populär gemacht hat, verschwindet der Brand jetzt vom Markt. Nachdem Toshiba das PC-Client-Geschäft im vergangenen Jahr mehrheitlich an Sharp verkauft hat (CRN berichtete) wird jetzt der Markenname eingestampft.

Bereits am 1. Januar 2019 wurde die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. (TCS) in Dynabook Inc. umbenannt. Jetzt wird auch der Name der europäischen Gesellschaft entsprechend geändert: Die Toshiba Client Solutions Europe GmbH (TCSE) firmiert ab sofort unter dem Namen Dynabook Europe GmbH.

Wie Toshiba auf Nachfrage von CRN mitteilt, verschwindet Toshiba auch als Brandname für die Notebooks: »Alle Produkte, die vor dem 1. April 2019 auf den Markt gebracht wurden, werden bis zu deren End-of-Life-Zeitpunkt unter dem Markennamen Toshiba hergestellt, vermarktet und verkauft. Neue Produkte, die nach dem 1. April 2019 auf den Markt kommen, werden mit dem Markennamen »Dynabook« gekennzeichnet. Die Notebook-Sub-Brands »Tecra«, »Portégé« und »Satellite Pro« werden weiterhin verwendet.«

Das Unternehmen betont die lange Tradition des Markennamen Dynabook in Japan. 1985 hatte Toshiba den ersten mobilen PC vorgestellt. 1989 folgte das erste Notebook der Welt, das »Dynabook J-3100 SS001«. »Dynabook steht für unsere umfangreiche, 33-jährige Computing-Expertise und verkörpert gleichzeitig unsere neue Investitionskraft«, erklärt Damian Jaume, Präsident der Dynabook Europe GmbH. Die neue Marke stehe für mehr als nur ein Logo oder einen Namen. »Sie ist Sinnbild unserer Unternehmenskultur und unseres Selbstverständnisses. Bei der Dynabook Europe GmbH sind seit jeher unser hochqualifiziertes Team, unsere innovativen Produkte sowie unser Qualitäts- und Sicherheitsversprechen die Basis für vertrauensvolle und langfristige Partnerschaften.«

Im Oktober 2018 hatte die Sharp Corporation 80,1 Prozent der Toshiba Client Solutions gekauft und Yoshihisa Ishida, Executive Vice Präsident von Sharp, als neuen stellvertretenden Direktor und Vorsitzenden des Unternehmens eingesetzt. Damian Jaume, Präsident der Dynabook Europe GmbH, führt die Geschäfte in EMEA weiter.