Trekstor vertreibt VAIO-Notebooks in Europa: VAIO ist zurück!

Mit einer komplett neuen Notebookgeneration meldet sich VAIO zurück auf dem europäischen Markt. Die Notebooks der einstigen Sony-Marke werden in Europa durch Trekstor als exklusivem Business Licensing Partner vertrieben.

(Foto: VAIO)

Die Notebookmarke VAIO meldet sich zurück. Unter dem einstigen Notebook-Brand von Sony, der seit 2014 von einem Spin-off weitergeführt wird, kommen neue Geräte jetzt auch auf den europäischen Markt.

Mit zwei neuen Geräten »SX14« und »A12« will das Unternehmen nahtlos an die Tradition der VAIO-Notebooks anknüpfen. Die Gehäuse bestehen aus Magnesium oder Kohlefaser, gepaart mit Aluminium. In beiden Geräten sind Intel-Prozessoren der Core-i7 oder i5-Serien verbaut.

Neben einer Vielzahl von Anschlüssen wie VGA, HDMI oder USB 3.1 Gen 1 sowie USB 3.1 Gen 2 verfügen beide Geräte über Bluetooth, LAN und WLAN-Anschluss. Der Hersteller hat außerdem ein globales LTE Modul, GPS und einen Fingerabdruckscanner integriert. Das das 2-in-1-Gerät »VAIO A12« verfügt zudem über eine Infrarotkamera für Windows Hello. Das Flaggschiff »VAIO SX14« wiegt nur 999 Gramm, das »VAIO A12« 1,1 Kilogramm.

Die in Japan durch VAIO entwickelten und gebauten Geräte werden für Europa von Trekstor als exklusivem Business Licensing Partner vertrieben. Neben dem Webshop unter https://eu.vaio.com/ sollen die Notebooks für Business- und Privatnutzer auch bei ausgewählten Händlern zu haben sein.

Die VAIO Corporation wurde am 1. Juli 2014 als Spin-Off der Sony-Computersparte abgespalten (CRN berichtete) und ist heute ein unabhängiger Hersteller mit Sitz in Japan. Dort finden Entwicklung, Design, Fertigung und Vertrieb für das PC-Geschäft statt. Im Solution Business werden neue und innovative Produkte wie eine Plattform für VR-Lösungen entwickelt.