Leichter, besser, schärfer: Microsoft bringt neue Hololens

Auf dem Mobile World Congress hat Microsoft mit der »Hololens 2« die neue Generation seiner Mixed-Reality-Brille vorgestellt, die einige wesentliche Verbesserungen mitbringt.

(Foto: Microsoft)

Auch wenn Microsoft keine Smartphones mehr im Programm hat, konnte das Unternehmen auf dem Mobile World Congress doch für eine kleine Überraschung sorgen. Das Unternehmen stellte geneigten Fachbesuchern aus dem B2B-Umfeld, die mit faltbaren Smartphones recht wenig anfangen können, dort offiziell die »Hololens 2« vor. Die neue Version der Mixed-Reality-Brille wurde insbesondere in drei wesentlichen Punkten verbessert. Zum einen ist das Sichtfeld der neuen Hololens größer, zum anderen werden die darin eingeblendeten Inhalte schärfer dargestellt. Aber auch der Tragekomfort wurde laut Microsoft verbessert, indem das Gerät leichter und zugleich flexibler an verschiedene Kopfformen anpassbar geworden ist. Dadurch soll sie sich noch besser für die typischen Einsatzbereiche wie in der Medizin, Design und Industrie eignen.

Die Hololens 2 soll im Laufe des Jahres zuerst in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Japan, Kanada, Neuseeland und den USA erscheinen. Interessierte Fachhändler und Systemhäuser können sie ab sofort für 3.500 US-Dollar vorbestellen.