Concept International distribuiert VXL-Clients: Thin und Zero Clients von VXL bei Concept International

Concept International vertreibt ab sofort Thin und Zero Clients von VXL Technology in der DACH-Region. Durch die Distributionsvereinbarung mit dem VAD möchte der Thin-Client-Spezialist VXL die europaweite Vertriebsabdeckung stärken.

Thin und Zero Clients wie die »VXL Itona IQ-B«-Serie von VXL sind ab sofort bei Concept International erhältlich
(Foto: VXL)

Der Thin-Client-Hersteller VXL hat eine Distributionsvereinbarung mit dem VAD Concept International abgeschlossen. Ziel ist es, das gesamte Thin- und Zero-Client-Portfolio von VXL an Fachhändler und Systemhäuser in der DACH-Region zu vertreiben.

Concept International ist als Value-Added-Distributor (VAD) im Hardware-Segment etabliert. Der Schwerpunkt liegt auf Thin Clients, Digital-Signage- und Industrie-PCs, mobilen Ruggedized-Geräten, Touchscreens für den Einsatz in der Industrie sowie POS-Lösungen. Mit der neuen Vertriebspartnerschaft will der VAD seinen Kunden eine größere Auswahl und zusätzliche Mehrwerte im Hardware-Bereich bieten.

»Concept International sieht großes Wachstumspotenzial im Thin- und Zero-Client-Markt«, erklärt Mike Finckh, CEO von Concept International. »Mit dieser Ergänzung unseres Portfolios erweitern wir nicht nur unser Angebot deutlich, sondern unterstreichen auch einmal mehr unser Commitment, unseren Kunden eine möglichst breite Palette an Lösungen anzubieten.«

Für den Thin-Client-Hersteller VXL bietet sich über die Partnerschaft die Möglichkeit, seine europaweite Vertriebsabdeckung weiter zu stärken.