DreamHack 2019 knackt Besucherrekord: Gaming-Hotspot Leipzig

Die Leipziger DreamHack entwickelt sich zum Besuchermagneten. Mehr als 20.000 Gaming-Begeisterte amüsierten sich am Wochenende bei den Sport-Turnieren, Casemod- und Cosplay-Wettbewerben.

Riesen-Andrang bei der Eröffnung der vierten DreamHack in Leipzig
(Foto: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze)

eSports-Turniere, Cosplay- und Casemod-Wettbewerbe sowie Deutschlands größte LAN-Party lockten am vergangenen Wochenende (15. bis 17. Februar 2019) mehr als 20.000 Besucher nach Leipzig. Der deutsche Ableger der DreamHack übertraf damit erneut seine Besucherzahlen vom Vorjahr als 18.500 Gäste gezählt wurden (CRN berichtete).

»Zur vierten Auflage ist es den Partnern Leipziger Messe, Schenker Technologies sowie DreamHack AB gelungen, das Herz der riesengroßen eSports-Community höher schlagen zu lassen. Die DreamHack Leipzig erweitert ihre Fanbasis vor Ort, erreicht ein Millionenpublikum an den Bildschirmen und untermauert ihren Status als das Gaming-Festival der Branche« erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. »Unsere Motivation die Veranstaltung im kommenden Jahr noch weiter zu entwickeln ist riesig.«

Übersicht