Schwaderer löst Lamprechter ab: Intel tauscht Deutschlandchef aus

Schon im vergangenen Sommer hat Intel seinen Deutschlandchef ausgetauscht. Christian Lamprechter wurde von Hannes Schwaderer abgelöst, der diesen Job schon einmal innehatte.

Intel-Deutschlandchef Hannes Schwaderer hat sich im Marketing größrere Freiheiten zugestehen lassen.

Hannes Schwaderer ist zurück auf dem Chefposten bei Intel Deutschland. Bereits im vergangenen Sommer hatte er interimsweise die Führung der hiesigen Landesgesellschaft des Chipherstellers übernommen und Christian Lamprechter abgelöst. Seit November leitet Schwaderer die Geschäfte nun auch offiziell.

Kommuniziert hatte Intel die Personalrochade nicht. Bekannt wurde sie nun durch einen Bericht des Handelsblatts, das meldet, Schwaderer habe sich größere Freiheiten zusichern lassen. »Zum ersten Mal sind wir für das Marketing selbst verantwortlich. Dadurch sind wir wesentlich flexibler«, sagte er dem Wirtschaftsmagazin.

So kann Intel Deutschland künftig besser auf lokale Anforderungen reagieren. Zudem hat man mit Schwaderer einen Intel-Veteranen an der Spitze: Der Manager ist bereits seit 25 Jahren im Unternehmen und führte das Deutschlandgeschäft schon einmal, von 2002 bis 2011. Dann übernahm er andere Aufgaben.

Ob Lamprechter, der sechs Jahre an der Spitze von Intel Deutschland stand, das Unternehmen verlassen hat, ist bislang nicht bekannt.