»Meilenstein für Industrie und Handel«: Billionenumsatz mit Technikprodukten für Consumer

Der Markt für technische Konsumgüter hat im vergangenen Jahr erstmals die Billionengrenze überschritten. In fast allen Segmenten gebe es einen Trend zu Premiumprodukten, stellt die GfK fest.

(Foto: Gorodenkoff - AdobeStock)

Im Vorfeld der CES hat die GfK Zahlen für den globalen Markt für »Technical Consumer Goods« vorgelegt. Dazu zählen neben Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik auch TK-Produkte sowie IT- und Bürogeräte. Mit einem Umsatz von 1,01 Billionen Euro knackte der Markt im vergangenen Jahr erstmals die Billionenmarke. »Dies ist ein Meilenstein für Industrie und Handel«, bilanziert GfK-Experte Markus Kick und ergänzt: »In fast allen Segmenten sehen wir einen Trend hin zu Premiumprodukten. Zudem legen die Verbraucher immer mehr Wert auf Konnektivität und Convenience.«

Der Umsatz von 1,01 Billionen Euro bedeutet einen Zuwachs von vier Prozent gegenüber dem vergangenen Jahr. Dazu trugen vor allem die Segmente Telekommunikation (+7 Prozent), Haushaltskleingeräte (+7 Prozent) und Unterhaltungselektronik/Foto (+6 Prozent) bei. Der Umsatz mit IT- und Bürogeräte stieg nur leicht um ein Prozent, der Umsatz mit Haushaltsgroßgeräten ging um ein Prozent zurück.

Übersicht