Lenovo wechselt den Channel-Chef: Bernhard Fauser verlässt Lenovo

Lenovos Channel-Verantwortlicher Bernhard Fauser verlässt das Unternehmen. Sein Nachfolger steht auch schon fest: Oliver Rootsey übernimmt zum 1. Januar 2019 die Leitung des SMB/Channel-Business von Lenovo in Deutschland und Österreich.

Bernhard Fauser war zehn Jahre lang bei Lenovo
(Foto: Lenovo)

Nach mehr als zehn Jahren verlässt Bernhard Fauser Lenovo und übergibt die Verantwortung für das Channelgeschäft des Herstellers an Oliver Rootsey. Rootsey übernimmt zum 1. Januar 2019 die Leitung des SMB/Channel-Business von Lenovo in Deutschland und Österreich. Er war bisher bereits als Sales Operations Leader Central bei Lenovo tätig und wird in seiner neuen Verantwortung direkt an Mirco Krebs, General Manager und Territory Leader DACH der PCSD (PC and Smart Devices), berichten.

Der neue Mann an der Spitze von Lenovos SMB-Channel: Oliver Rootsey
(Foto: Lenovo)

Rootsey begann 2002 bei IBM und durchlief seitdem verschiedenste Positionen und Verantwortungen bei Lenovo. Nach Stationen wie beispielsweise als Key Account Manager Enterprise und Manager Inside Sales Team Süd verantwortet er seit 2016 als Sales Operations Leader DACH die Geschäftsplanung und Vertriebssteuerung.

Bernhard Fauser verlässt Lenovo auf eigenen Wunsch und will sich neuen Aufgaben widmen. Er ist seit mehr als 20 Jahren in der IT-Industrie und bereits seit 2008 bei Lenovo. Dort hat er unter anderem die Vertriebssteuerung, das Controlling und die Vertriebsaktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz entwickelt und eine neue strategische SMB-Ausrichtung für Deutschland und Österreich eingeführt. Er war auch ausschlaggebend an der Integration der von IBM übernommenen System-x-Sparte beteiligt.