Bernhard Fauser ist HPs neuer Deutschland-Chef: Lenovos Channel-Chef geht zu HP

Bernhard Fauser verantwortet ab dem kommenden Jahr als General Manager HPs Geschäft in Deutschland und Österreich. Er tritt die Nachfolger von Jan Riecher an, der das Unternehmen Ende Dezember 2018 verlässt.

Bernhard Fauser übernimmt
(Foto: Lenovo)

Nahtloser Übergang: Kurz bevor der aktuelle Chef von HP Deutschland das Unternehmen zum Jahresende verlässt, hat HP jetzt einen Nachfolger gefunden. Es ist ein alter Bekannter: Wie HP auf Nachfrage von CRN bestätigte, wechselt Bernhard Fauser, bis dato bei Lenovo für das SMB-Channelgeschäft in Deutschland und Österreich verantwortlich, zu HP. Er wird zum 1. April 2019 die Position des General Manager und Managing Director für HP Deutschland und Österreich übernehmen. In der Übergangszeit bis zum 1. April 2019 wird Michaela Novak-Chaid, Managing Director für HP Österreich interimsweise die Geschäfte von HP in Deutschland und Österreich verantworten.

Kurz zuvor hatte Lenovo gemeldet, dass Fauser zum Jahresende 2018 Lenovo verlässt (CRN berichtete) und Oliver Rootsey zum 1. Januar 2019 die Leitung des SMB/Channel-Business übernimmt.

Jan Riecher verlässt HP Deutschland
(Foto: HP)

Im Oktober 2018 hatte HP überraschend angekündigt, dass Jan Riecher zum Jahresende zurücktreten und das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen wird (CRN berichtete). Riecher stand drei Jahre an der Spitze von HP in Deutschland und Österreich. Er übernahm die Position Ende 2015 als sein Vorgänger Jochen Erlach eine neue Verantwortung im Global System Integrator Team antrat.