Peinliche Propaganda-Panne: Russland präsentiert Fake-Roboter

Das russische Staatsfernsehen hat seinen Zuschauern einen neuen Roboter mit angeblich überragender KI und Motorik präsentiert. Dumm nur, dass sich relativ schnell herausstellte, dass es in Wahrheit nur ein verkleideter Mensch war.

(Foto: Screenshot Twitter @MBKhMedia)

Im Rahmen seiner Berichterstattung über eine Art Jugend-Forscht-Kongress zum Thema Robotik hat der russische Nachrichtensender auch ausführlich über einen angeblich dort vorgestellten neuen russischen Super-Roboter berichtet. Der Plastikgeselle mit dem Namen »Boris« sollte dem Bericht zufolge über eine besonders leistungsstarke KI verfügen, die ihm im Zusammenspiel mit der Steuerungselektronik auch zu einem außerordentlich guten Gleichgewichtssinn verhilft. Dadurch könne Boris nicht nur komplexe Fragen beantworten und Gespräche führen, sondern sogar tanzen, was mit einem entsprechenden Video untermauert wurde. Dumm nur, dass auch einige Robotik-Experten sich den Beitrag und den vermeintlichen neuen Wunderroboter interessiert angeschaut haben.

Weil ihnen dabei relativ schnell auffiel, dass Boris offensichtlich über keinerlei äußere Sensoren verfügt und sich zudem für eine Maschine äußerst ungewöhnlich bewegt, sahen sie noch einmal besonders genau hin. Schnell kamen sie zu dem Schluss, dass hier definitiv etwas nicht stimmen könne und diskutierten ihren Verdacht, dass Boris in Wahrheit ein verkleideter Mensch sei, auch über die sozialen Medien. Immerhin war auf einigen Bildern sowie in kurzen Momentaufnahmen unter anderem ein sehr menschlich aussehender Nacken unter dem Kopf des angeblichen Wunder-Roboters zu erkennen. Daraufhin meldeten sich auch einige Teilnehmer der Veranstaltung und bestätigten diese Vermutung. Auf der Konferenz sei klar zu erkennen gewesen, dass es sich hier um einen Schauspieler gehandelt habe.

Den endgültigen Beweis dafür lieferte einige Tage später schließlich die vom bekannten Putin-Kritiker Michail Chodorkowski unterhaltene unabhängige Nachrichtenagentur MBKhMedia. Sie postete ein Foto des Schauspielers mit dem aufwendigen Kostüm, das mit zahlreichen technischen Spielereien ausgestattet ist. Dazu veröffentlichte das Portal auch gleich noch den Hersteller des blinkenden Roboteranzugs und dessen stolzen Preis: rund 3.500 Euro.