Fujitsu Forum 2018: Fujitsu zelebriert »Co-creation« bei Bier und Haxn

Beim Fujitsu Forum 2018 hieß es auch dieses Jahr wieder »O‘zapft is!«. Für den Abenevent hatte der japanische Konzern extra das Münchner Hofbräuhaus angemietet.

Fujitsu-Präsident Tatsuya Tanaka (Mitte) half beim Anzapfen im Hofbräuhaus
(Foto: Fujitsu)

Fujitsus große Kunden- und Partnerkonferenz in München endet traditionell mit einem bunten Abendevent für alle Teilnehmer. In den vergangenen Jahren hatte der japanische Hersteller dazu schon mal eine komplette Sambatruppe eingeladen (CRN berichtete) und einen internationalen Food-Court in der Messe München nachgebaut.

Besonders gut kam vor einigen Jahren ein zünftig-bayrisches Abendessen mit Bier, Brezn und Haxn an, zu dem die japanischen Manager begeistert in Lederhosen aufmarschiert waren. Wegen des großen Erfolgs hatte sich der Hersteller dieses Jahr das inoffizielle bayrische Nationalheiligtum für die große Abschlussveranstaltung gesichert: Im Münchner Hofbräuhaus assistierte Fujitsu-Präsident Tanaka gekonnt beim Fass-Anstich, um anschließend mit den Partnern auf weitere Jahre guter Zusammenarbeit anzustoßen.