Gute Quartalszahlen: Tech Data wächst zweistellig

Tech Data verzeichnet im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2018 einen zweistelliges Umsatzwachstum. Dabei konnten gleichermaßen das Volume- und das Lösungsgeschäft zulegen, wie CEO Richard Hume erklärt.

Tech-Data-CEO Richard Hume
(Foto: Tech Data)

Der Tech-Data-Konzern verzeichnete im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2018 (endete am 31. Oktober 2018) kräftige Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis. Der Quartalsumsatz stieg um elf Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal auf gut 9,3 Milliarden US-Dollar. Das Nettoergebnis betrug gut 114 Millionen Dollar (Q3/2017: 37,3 Millionen Dollar). Tech Datas CEO Richard Hume erklärt das gute Quartalsergebnis mit einer guten Marktlage von der nahezua alle Bereiche in allen Vertriebsregionen profitierten: In Europa beispielsweise legte Tech Data beim Umsatz um immerhin neun Prozent auf 4,9 Milliarden Dollar zu und erzielte einen opereativen Gewinn von fast 40 Millionen Dollar (Q3/2017: rund 30 Millionen Dollar). »Wir haben über alle Produkt- und Lösungskategorien ein solides Wachstum verzeichnet«, betont der Konzernchef. Der VAD-Bereich Advanced Solutions wuchs dabei einstellig, der Volume-Bereich Endpoint Solutions wuchs laut Hume sogar zweistellig. Der Tech-Data-Chef sieht sein Unternehmen für die Zukunft gut aufgestellt, da man überdies in den Wachstumskategorien wie Cloud Computing und Services gut positioniert sei und weiter kräftig in Zukunftsfelder wie IT-Security und AI investiere.