Deutschlands derzeit schnellster Rechner: SuperMUC-NG gestartet

Von der Astrophysik über die Klimaforschung bis zur Medizin: Der neue Superrechner in Garching soll der Wissenschaft neue Möglichkeiten eröffnen - und er hält für eine Weile auch einen Rekord.

(Foto: Bayerische Staatskanzlei / Youtube)

Deutschlands derzeit schnellster Rechner, der SuperMUC-NG, ist auf dem Forschungscampus Garching bei München in den Betrieb gestartet. Ministerpräsident Markus Söder drückte am Montag am Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften gemeinsam mit Wissenschaftsministerin Marion Kiechle (beide CSU) und Akademiepräsident Thomas Höllmann den Startknopf. Damit geht der SuperMUC-NG nun zunächst in den Testlauf. Voraussichtlich Ende des Jahres wird er dann seine volle Leistung erreichen, so dass sein Vorgänger SuperMUC abgeschaltet werden kann. Der neue Superrechner bietet der Wissenschaft ein Vielfaches an Rechenleistung: Das Superhirn soll laut LRZ eine Maximalleistung von 26,7 Petaflops schaffen, das sind mehr als 26 Billiarden Rechenschritte pro Sekunde.

Darüber hinaus soll er mit seinen über 300.000 Rechenkernen sowie 700 TByte Hauptspeicher und 70 PByte Plattenspeicher neue Möglichkeiten für die numerische Simulation eröffnen und die Bewältigung der riesigen Datenmengen (»Big Data«) ermöglichen, die in wachsendem Maße bei Experimenten und Simulationen anfallen. Damit löst der SuperMUC-NG das »Juwels«-System des Forschungszentrums Jülich als schnellste Anlage in Deutschland ab und dürfte diesen Titel auch eine Weile halten können. Aber auch weltweit spielt er in der Spitzenklasse und wird Deutschland den Wiedereinzug in die Top 10 der 500 schnellsten Supercomputer weltweit ermöglichen.

Wie schon der Vorgänger wird auch der SuperMUC-NG dabei zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen betrieben. Die Abwärme des Systems wird zur Gebäudeheizung und zur Kälteerzeugung mittels Adsorptionskältemaschinen verwendet. Das senkt die Stromkosten erheblich und sichert ihm zudem auch einen Spitzenplatz unter den energieeffizientesten Hochleistungscomputern der Welt.

Übersicht