»Nintendo Classic Mini«: Uralt-Konsole stiehlt Playstation und Xbox die Show

Überraschung im Konsolenmarkt. Statt der bekannten Platzhirsche Playstation oder Xbox liegt eine Retro-Konsole von Nintendo bei den Verkäufen auf dem ersten Platz.

(Foto: Nintendo)

Mit dem »Nintendo Classic Mini« stiehlt bei den aktuellen Verkäufen eine Uralt-Konsole modernen Pendants wie der Playstation 4 und der Xbox One die Show. Das geht aus einer Studie des Marktforschungsunternehmens NPD hervor. Das stellt die genauen Verkaufszahlen zwar nur den beteiligten Firmen mit, lässt die Öffentlichkeit aber auch an den allgemeinen Trends im Konsolenmarkt teilhaben.

Bei den aktuellen Konsolengenerationen hinkt die Xbox weiterhin ihrer Konkurrentin aus Japan hinterher, doch Microsoft darf sich über eine Verdopplung der Verkaufszahlen im Juni gegenüber dem Vorjahreszeitraum freuen, wie der NPD-Analyst Mat Piscatella auf Twitter mitteilte. Dafür dürfte vor allem die neue Version Xbox One X mit ihren 4K-Fähigkeiten gesorgt haben. Der Erfolg der neuen Xbox-Version ist umso wichtiger, als die der Nachfolger erst in zwei Jahren auf den Markt kommen soll.

Sony bleibt derweil mit seiner PS4 an der Spitzer der Konsolencharts, wenn es nach Umsätzen geht. Seit ihrem Debüt dominiert die Spielekonsole aus Japan die Charts, auch wenn bei Stückzahlen eben Nintendos Retro-NES aktuell vorne liegt.