Rupert Lehner wird Nachfolger von Rolf Werner bei Fujitsu: Wachwechsel an der Spitze von Fujitsu

Rupert Lehner übernimmt die Leitung von Fujitsu in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er tritt die Nachfolge von Rolf Werner an, der das Unternehmen verlässt.

Rupert Lehner ist der neue Mann an der Spitze von Fujitsu in Deutschland, Österreich und der Schweiz
(Foto: Fujitsu)

Fujitsu bekommt einen neuen DACH-Chef: Rupert Lehner verantwortet ab sofort als neuer Head of Fujitsu Central Europe die Geschäfte des Unternehmens in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er folgt damit auf Rolf Werner, der sich entschieden hat, das Unternehmen zu verlassen und neue Herausforderungen außerhalb von Fujitsu anzunehmen.

Lehner leitet als Senior Vice President zudem die Mainframe-Aktivitäten und das Produktgeschäft von Fujitsu in der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien und Afrika) und ist seit 2013 Mitglied der Geschäftsführung der Fujitsu Technology Solutions GmbH. Seit seinem Eintritt 1990 übte er erfolgreich eine Vielzahl von verantwortungsvollen Rollen bei Siemens, Fujitsu Siemens Computers und Fujitsu aus.

»Ich freue mich darauf, gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie unseren Partnern den digitalen Wandel bei unseren Kunden weiterhin erfolgreich zu gestalten. Mit unserem umfassenden Portfolio und unserer starken Expertise ist Fujitsu dafür ein idealer Partner für Unternehmen aller Größen und Branchen«, so Lehner. Er dankte im Namen des gesamten Managements Rolf Werner für seine erfolgreiche Arbeit in den vergangenen Jahren und hob dabei besonders den Bereich Industrie 4.0 sowie die Kompetenzen rund um die Digitalisierung – etwa mit dem Digital Transformation Center in München – hervor, die Werner in seiner Amtszeit ausgebaut habe.