Antec: Extreme Power für Gamer

Die Gaming-Netzteilfamilie von Antec bekommt weiteren Zuwachs. Die »High Current Gamer Extreme«-Serie ist vor allem für den Einsatz in leistungsfähigen Gaming-PCs gedacht, bietet aber auch Extras für Augen und Ohren.

Antecs neue Netzteile eignen sich dank ihrer Leistungsstärke auch optimal für den Einsatz mit mehreren Grafikkarten
(Foto: Antec)

Der Zubehörhersteller Antec erweitert sein Portfolio an Netzteilen um zwei neue Flaggschiffe. Die unter der Bezeichnung »High Current Gamer Extreme« (HCG X) laufende neue Serie richtet vor allem an Gaming-Enthusiasten und –Profis mit hohen Ansprüchen und großem Leistungsbedarf. Selbst das kleinere der beiden neuen Netzteile liefert dafür sechs PCI-E-Anschlüsse und 850 Watt, der große Bruder sogar volle 1.000 Watt und acht PCI-E-Anschlüsse. Die beiden mit der »80 PLUS Gold«-Zertifizierung ausgezeichneten Geräte erreichen laut Hersteller dank dem ausschließlichen Einsatz japanischer Markenkondensatoren einen Wirkungsgrad von 92 Prozent sowie eine lange Lebensdauer, die Antec mit 10 Jahren Garantie auf Teile und Verarbeitung absichert.

Dank eines vollständig modularen Kabelmanagement-Systems garantieren die beiden Netzteile größtmögliche Flexibilität. Das sorgt nicht nur für eine aufgeräumte Kabelführung, sondern erlaubt gleichzeitig eine Verbesserung der Luftzirkulation im Gehäuse. Die Geräte selbst werden über einen leistungsstarken FDB-Lüfter mit 135 Millimetern Durchmesser beatmet, um eine Überhitzung im harten Spieleinsatz zu vermeiden. Bei geringerer Belastung und Hitzeentwicklung bleiben die beiden Netzteile dank des »Zero RPM«-Lüftermodus, der über thermische Sensoren automatisch gesteuert wird, flüsterleise. Weiter unterstützt wird die optimale Kühlung zudem durch das Aluminiumgehäuse, das mit seinem Rose-Gold-Finish aber auch optisch Akzente hinter den Scheiben eines jeden Gaming-PCs setzt.

Die beiden für den Fachhandel besonders im Upgrade- und Do-It-Yourself-Geschäft interessanten HCG-X-Netzteile sind ab sofort verfügbar, ihr UVP liegt bei 179 Euro (850W), beziehungsweise 209 Euro (1.000W).