Christian Lamprechter, Geschäftsführer Intel Deutschland im CRN-Interview: CEBIT: Intel lässt Drohnen fliegen

Intel nutzt das neue CEBIT-Konzept, um seine Transformation zu einem datenzentrischen Unternehmen zu demonstrieren. Die Zuschauer erleben autonome Geräte und KI-Anwendungen und spektakuläre Live-Shows mit Drohnen am Nachthimmel.

(Foto: CRN)

Für Intel-Chef Christian Lamprechter ist das neue CEBIT-Konzept aufgegangen. Im CRN-TV-Interview auf der CEBIT bezeichnete er es als »Riesenschance für die CEBIT und eine Riesenchance für Intel, die Transformation des Unternehmens zu demonstrieren.« Der US-Hersteller nutze die ganze Bandbreite des neuen Messekonzepts, um sich als datenzentrisches Unternehmen zu präsentieren.

Intel zeigt auf seinem Stand in Halle jede Menge Anwendungsszenarien – von autonomen Geräten bis Künstliche Intelligenz. Eine Surf-Installation auf der Freifläche mit einer stehenden Welle soll nicht nur den Spaßfaktor dienen, sondern eben auch 4K-Streaming demonstrieren. Als krönenden Abschluss hat Intel sein Drohnen-Ballett mit nach Hannover gebracht. Noch bis Donnerstag tanzen jeden Abend um 22 Uhr 300 Drohnen mit einer spektakulären Licht-Show über den nächtlichen Himmel.