Gutes Quartalsergebnis für VAD: Arrow mit Rekordumsatz

Der US-amerikanische Konzern Arrow steigert seinen Umsatz im ersten Quartal seines Geschäftsjahres um knapp 20 Prozent auf 6,9 Milliarden US-Dollar.

Arrow-CEO Michael J. Long
(Foto: Arrow)

Der US-amerikanische Konzern Arrow erzielt im ersten Quartal (endete am 31. März 2018) seines Geschäftsjahres Rekorderlöse von rund 6,9 Milliarden US-Dollar und liegt damit 20 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das Nettoergebnis beträgt knapp 140 Millionen Dollar. Die VAD-Sparte Arrow ECS setzte 1,95 Milliarden Dollar um. Besonders stark entwickelte sich das VAD-Geschäft in Europa, das mit einem Umsatz von 750 Millionen Dollar fast 30 Prozent über dem Vorjahreswert liegt.