Ecom-Vertriebsleiter Michael Christlmaier im CRN-Gespräch: »Wir gewinnen viele neue Fachhandelskunden«

Ecom behauptet sich prächtig im »Haifischbecken Komponentendistribution«. Dank neuer Vertriebskräfte legen die Dachauer auch im Fachhandelssegment wieder stärker zu.

Ecom-Vertriebsleiter Michael Christlmaier
(Foto: Ecom)

Der Distributor Ecom Trading ist einer jener Hardwarespezialisten im Branchenbusiness, den die Branchen-Auguren gemeinhin wenig Zukunftspotenzial einräumen. Aber die Dachauer wachsen und wachsen. Zuletzt im Jubiläumsjahr der Firma sogar um annähernd 20 Prozent auf eine Umsatzgröße von 350 Millionen Euro. Der Geschäftsführer des inhabergeführten Unternehmens, Gerhard Ellinger, sieht seinen Weg also bestätigt: »Umsatzsteigerungen, neue und immer weiter ausgebaute Geschäftsverbindungen mit Herstellern, Kunden und Partnern sowie die Vergrößerung der Arbeits- und Lagerkapazitäten sind Zeitzeugnisse dieser ertragreichen Jahre.« CRN erfährt im Gespräch mit Ecoms Vertriebsleiter Michael Christlmaier, dass sich der Grossist auch beim Start ins neuen Jahr schon wieder etwas »über dem Vorjahr« bewegt. »Wir blicken wirklich sehr optimistisch ins neue Geschäftsjahr«, betont er.

Wobei: Der Vertriebsleiter deutet an, dass man eigentlich sogar noch viel besser verdienen könnte, wenn die Beschaffungssituation im Komponentenmarkt derzeit nicht besonders schwierig ausfallen würde. Insbesondere der Mining-Boom schnürt die Grafikkarten-Versorgung im Channel annähernd ab. »Grafikkarten sind schwer zu bekommen und die Preise für die Karten steigen extrem«, erklärt er. Die assemblierenden Kunden, aber auch die für den Distributor wichtige Gamerszene hat allerlei Grund zu klagen. Indes sorgen die steigenden Preise auch für höhere Verdienste und ein besonders agiler und flexibler Komponentenprofi wie Ecom sieht den Grafikkarten-Boom neben dem weiter steigenden SSD-Absatz als wichtigsten Wachstumstreiber. »Wir sind schneller als die Broadliner – sowohl in der Logistik als auch in den Entscheidungswegen. Das schätzen unsere Kunden«, weiß Christlmaier.

Übersicht