Zebras neuer Android-Mobilcomputer »TC20«: Robuster Mobilcomputer für Einzelhandel und Gastronomie

Zebra präsentiert einen robusten Handheld, der auf die Anforderungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen zugeschnitten ist. Das Android-Gerät »TC20« scannt 1D- und 2D-Barcodes und kann auch zum Lesen von UHF RFID-Tags genutzt werden.

So intuitiv bedienbar wie ein Smartphone

Der Mobilcomputer scannt 1D- und 2D-Barcodes

Der Mobilcomputer scannt 1D- und 2D-Barcodes und kann in Kombination mit dem »Zebra RFD2000«-UHF-RFID-Lesegerät auch zum Lesen von UHF-RFID-Tags sowie zur Positionsbestimmung von Objekten genutzt werden. Das Gerät ist für den Einsatz in Innenräumen konzipiert, kann aber auch in staubigen Umgebungen bestehen und hält sogar Stürze aus.

Zebra hat Wert darauf gelegt, dass der Handheld einfach zu nutzen ist und kein zeitintensives Mitarbeitertraining erforderlich macht. Das 4,3-Zoll-Display und die Android-Benutzeroberfläche sind den Anwendern von ihren privaten Smartphones vertraut und intuitiv zu bedienen. Mit »Zebra Workforce Connect Push-To-Talk Express« können Mitarbeiter per WLAN einzeln oder in Gruppen miteinander kommunizieren, Aufgaben koordinieren, in Echtzeit auf wechselnde Anforderungen reagieren und so den Kundenservice verbessern.

Zebra bietet den »TC20« ist in verschiedenen Modellen an, unter anderem als reine Touch-Version oder mit zusätzlichen physischen Tasten. Dazu hat der Hersteller eine große Auswahl an Zubehör wie Snap-on-Akkus für eine längere Einsatzdauer, Handschlaufen, Halfter und Snap-on-Griffe im Angebot. Im Rahmen des »Zebra OneCare«-Serviceangebots garantiert »LifeGuard for Android« Unternehmenskunden zudem erweiterte Sicherheits-Updates über eine längere Zeitspanne, sodass die Sicherheit des Betriebssystems jederzeit gewährleistet ist.

Der neue TC20 ist ab sofort erhältlich. Als Preis gibt Zebra, abhängig von Ordergröße und Modell, einen »mittleren dreistelligen Eurobetrag« vor. Zebra vertreibt seine Produkte in Deutschland unter anderem über die Distributoren Ingram Micro, Jarltech und Fixprint.

Übersicht