Tech Data positioniert zwei »primäre Geschäftssäulen«: Tech Data verabschiedet sich vom Azlan-Brand

Tech Data frischt nach abgeschlossener Avnet TS-Übernahme seinen Markenauftritt auf. Ab sofort führt der Distributor das Broadline-Portfolio unter dem Brand »Endpoint Solutions«, die Lösungsdistribution unter »Advanced Solutions«. Der Azlan-Brand wird dagegen verschwinden.

Die TD-Zentrale in München

Tech Data will nach abgeschlossener Integration des einstigen Wettbewerbers Avnet TS ein vereinheitlichtes Branding einführen, das die erweiterten Kompetenzen und die größere Angebotsbreite wiederspiegeln soll. Nach Tech Data-CEO Robert Dutkowsky vertreibt Tech Data nun über 150.000 Produkte von mehr als 600 Herstellern in über hundert Ländern. »Bei der Ausrichtung unseres Geschäfts für die Zukunft hat sich auch die Marke Tech Data weiterentwickelt. Wir sind stolz, heute die neue Tech Data vorstellen und den Start des nächsten Kapitels unserer Unternehmensgeschichte bekannt geben zu können. Unsere neue globale Marke baut auf der bewährten Stärke des Namens Tech Data auf und verspricht Integrität, Expertise und erstklassige Leistung«, erklärt der Konzernchef.

CEO Bob Dutkowsky
(Foto: Tech Data)

An Name und Logo der Firma ändert sich dabei nichts. Die Ergebnisse eines sechsmonatigen Austauschs mit Geschäftspartnern über die Positionierung führte aber zur Schärfung der Zielsetzungen. Unter dem Claim »Connecting the world with the power of technology« wolle man die gesamte Bandbreite des Tech Data-Technologiespektrums, von Endpoint-Produkten bis hin zu Advanced Solutions, austellen. Die Brands »Endpoint Solutions« und »Advanced Solutions« sollen nun global geltend die zwei primären Lösungsportfolios repräsentieren. Unter ersterem fasst Tech Data unter anderem die PC-Systeme, Mobiltelefone, Zubehör, Drucker, Peripheriegeräte, Verbrauchsmaterial, Software und Consumer Electronics zusammen, im zweiten sind Technologien für Rechenzentren, wie Speicher, Netzwerkprodukte, Server, Enterprise-Software und hyperkonvergente Infrastruktur gebündelt. Außerdem umfasst dieses Portfolio auch Technologietrends wie Cloud Computing, IoT, Mobilitäts-, Sicherheits- und Analytiklösungen. Tech Data will auch weiterhin die Einheiten Datech Solutions (CAD) und Maverick AV Solutions (AV-Distribution) sowie den jüngst neu aufgestellten Komponentenbereich Global Computing Components als spezialisierte Bereiche fortführen. Dagegen wird die VAD-Sparte Azlan im Advanced Solutions-Bereich aufgehen, der in Europa gut etablierte Brand wird dabei zugunsten einer Vereinheitlichung aufgegeben, wie Tech Data gegenüber CRN bestätigt.

Kommentare (1) Alle Kommentare

Antwort von Wolfgang Modrack , 16:24 Uhr

Wenigstens bleibt das "A" von Azlan auch in "Advanced" erhalten, neue Ausrichtungen sind sicher notwendig - aber ein bisschen Wehmut kommt schon auf wenn eine Marke verschwindet, mit der sich Kunden und Mitarbeiter einmal extrem stark identifiziert haben - meint ein Ex-Azlaner.