Toshiba erweitert »Portégé X30-D«-Serie: Neue Toshiba-Notebooks für Business-User

Toshiba erweitert seine »Portégé X30-D«-Premiumserie um neue Notebooks mit Thunderbolt-3-Technologie und LTE-Modul. Zum Schutz der Daten sind eine IR-Kamera für Gesichtserkennung und ein »SecurePad« mit Fingerprint Reader integriert.

Toshiba bringt neue »Portégé X30-D«-Modelle auf den Markt

Toshiba präsentiert vier neue Notebooks seiner »Portégé X30-D«-Serie, die für Anwendungen im professionellen Umfeld konzipiert ist. Für ausreichend mobile Performance sorgen Intels Core-Prozessoren der siebten Generation, bis zu 16 GByte Arbeitsspeicher (erweiterbar auf bis zu 32 GByte) sowie bis zu 512 GByte große PCIe-SSDs.

Die Geräte sind mit USB-Type-C-Port mit Thunderbolt-3-Technologie ausgestattet, die schnelle Übertragungsraten von bis zu 40 GBit/s verspricht. über Toshibas Thunderbolt 3-Dockingstation lassen sich Dateninhalte sogar parallel auf zwei 4K-Monitoren wiedergeben.

Alle Notebooks sind mit matten 13,3 Zoll großen Displays ausgestattet, zwei davon – »Portégé X30-D-13Z« und »Portégé X30-D-143« – mit Touch-Displays und In-Cell-Touch-Technologie. Diese Technologie ermöglicht es, die Touch-Funktion direkt in das Liquid Crystal Display zu integrieren und so noch dünnere und leichtere Displays zu fertigen. Zudem benötigen Displays mit In-Cell-Touch-Technologie weniger Strom als herkömmliche Bildschirme.

Für umfassende Datensicherheit stattet Toshiba alle neuen Portégé-Modelle mit erweiterten Sicherheitsfunktionen aus. Dazu gehören unter anderem eine IR-Kamera mit Dual-Mic für die Gesichtserkennung, die »Windows Hello« und Intels »Authenticate« unterstützt, sowie ein »SecurePad« mit Fingerabdruckleser, das mit einer Glasoberfläche für eine präzisere Steuerung ausgestattet ist. Die Notebooks verfügen außerdem über ein selbstentwickeltes BIOS, das den unerlaubten Zugriff durch Dritte ausschließt.

Das alles steckt in einem rund 1,05 Kilo leichten und robusten Magnesiumgehäuse mit einer Bauhöhe von 15,9 Millimetern. Die neuen Portégé-Modelle sind ab sofort in der Farbe Onyx-blau verfügbar. Als Betriebssystem ist Windows 10 Pro 64-bit vorinstalliert. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt für das »Portégé X30-D-162« 1.789 Euro, für das »Portégé X30-D-13Z« (mit In-Cell-Touch) 1.899 Euro, für das »Portégé X30-D-16P« 2.199 Euro und für das »Portégé X30-D-143« (mit In-Cell-Touch) 2.259 Euro.