MX-Mäuse und »Flow«-Software von Logitech: »Ein Cursor für alle Computer«

Mit neuen Mäusen und der dazugehörigen Software »Flow« verspricht Logitech einen Cursor, der parallel an bis zu drei Computern mit unterschiedlichen Betriebssystemen funktioniert.

Logitech hat neue Mäuse und die dazugehörige Software »Flow« vorgestellt, mit der bis zu drei Computer mit einer Maus verzögerungsfrei angesteuert werden können. Laut Unternehmen sollen sich die Software samt der Mäuse »MX Anywehere 2S« sowie der »MX Master 2S« besonders für Anwender eignen, die von der Verbindung mehrerer Geräten, einer hohen Sensorgenauigkeit und Präzision profitieren möchten.

»Die Zeiten, in denen sich unsere Tätigkeiten auf einen Computer beschränkten, sind vorbei«, erklärt Anatoliy Polyanker, Global Portfolio und Brand Director bei Logitech. Heute arbeite etwa einer von 10 Anwendern an mehreren Computern gleichzeitig, so der Manager weiter. »Durch den Einsatz von mehreren Computern können Anwender zielorientierter arbeiten und prozessorintensive Vorgänge schneller ausgeführt werden — allerdings kann die Tätigkeit an mehreren Rechnern auch sehr mühsam sein.« Genau an diesem Punkt kommt Logitechs neue Software Flow ins Spiel: Mit ihr und einer neuen MX-Maus können Anwender drei Computer — betriebssystemübergreifend — gleichzeitig bedienen und auch Inhalte verzögerungsfrei von einem auf die anderen Computer übertragen.

Übersicht