Also positioniert sich als B2B-Markplatz: »Wir brauchen eine Start up-Mentalität«

Also Deutschland rückt sich auf seiner Channel Trends + Visions-Messe in Bochum ins rechte Licht: Der Distributor möchte viel mehr als nur Distributor sein. Grundlage für die Transformation hin zum B2B-Marktplatzanbieter sei ein dynamisches, in die Zukunft gerichtetes Denken. Folgerichtig fordert Konzernchef Gustavo Möller-Hergt von seinem neu aufgestellten Deutschland-Management und den Mitarbeitern eine »Start-up-Mentalität« ein.

Wider das traditionelle Rollenverständnis

Das Deutschland-Management: (v. links) Reiner Schwitzki, Simone Blome, Sylke Rohbrecht und Christoph Dietz

Natürlich handelt es sich dabei auch um eine Begriffseierei – Also verkauft immer noch und auch künftig Produkte, Lösungen und Services an Handelspartner und wird in diesem Sinne dem Distributionsgeschäft treu bleiben. Worum es den Also-Managern aber auch geht, ist begrifflich aufzuzeigen, mit welcher Dynamik und Veränderungsfreude sie in der aktuellen Transformation des Channelgeschäfts das traditionelle Rollenverständnis hinter sich lassen und ihre Position neu bestimmen. Also ist demnach ein dynamischer, auf die Zukunft ausgerichteter Distributor 4.0. Während die Konkurrenz alten Rollenvorstellungen verhaftet sei. In seiner wie immer unterhaltsamen und gut besuchten Keynote zur CTV-Messe zeigt sich der Also-CEO Gustavo Möller-Hergt begeistert von jungen Start up-Unternehmen, die den Markt in dieser Veränderungsphase neu definieren: »Wir brauchen auch eine Start up-Mentalität«, fordert er von seinem Unternehmen und seinen Mitarbeitern ein. Tatsächlich hat der Konzern sein Geschäft in den vergangenen Jahren deutlich diversifiziert und beispielsweise durch viele neue Plattformen und die Hinzunahme vieler neuer Services, breiter aufgestellt. »Das Transactional Business wandelt sich zum Consumptional Business«, ist der Also-Chef überzeugt und sieht sich für den Wandel bestens vorbereitet.

Das wird auch auf der CTV-Messe mehr als deutlich, wo Also allein für die Präsentation seiner neuen Services und Tools einen großen Teil der Ausstellungsfläche nutzt. Von Smart Home über All-IP bis hin zu den Financial Services – das Unternehmen präsentiert sich als ein für alle Partner-Anforderungen gewappneter Geschäftspartner. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Cloud-Angebot, denn der Distributor sieht sich mit seinem Also Cloud Marketplace in einer klar führenden Position. Und Also gibt in diesem bereich weiter Gas: Schon am 2. Juni dieses Jahres will Also eine neue Cloud Convention launchen, die als Online-Messe den Partnern virtuelle Rungänge durch das Angebot der Also und ihrer Herstellerpartner anbietet.